Marius Laux

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marius Laux
Personalia
Geburtstag 7. Februar 1986
Geburtsort Limburg a.d. LahnDeutschland
Größe 190 cm
Position Mittelfeld / Sturm
Junioren
Jahre Station
SC Offheim
0000–2001 SV Wehen
2001–2005 1. FC Köln
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2004–2009 1. FC Köln II 128 (25)
2009–2011 Kickers Offenbach 41 0(3)
2011–2013 1. FC Saarbrücken 69 (16)
2013– 1. FC Köln II 178 (29)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 16. Februar 2019

Marius Laux (* 7. Februar 1986 in Limburg a.d. Lahn) ist ein ehemaliger deutscher Fußballspieler. Sein Bruder Raphael Laux ist ebenfalls Profifußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach ersten Erfahrungen beim SV Wehen wechselte Laux zur Jugend des 1. FC Köln. Seit der Saison 2004/05 kam er in der zweiten Mannschaft der Kölner zu 62 Einsätzen in der Oberliga Nordrhein (17 Tore) sowie der Regionalliga Nord und ab der Saison 2008/09 der Regionalliga West zu weiteren 66 Einsätzen mit sieben Treffern.[1]

Im Juli 2009 wechselte Laux dann zu den Profis der Offenbacher Kickers in der 3. Liga. Er bestritt bis zur Winterpause in seiner ersten Saison alle 21 Spiele und erzielte dabei zwei Tore.

Zur Saison 2011/12 wechselte Laux zum Ligakonkurrenten 1. FC Saarbrücken.[2] Nach zwei Jahren verließ er im Sommer 2013 den Verein.[3] Ab Sommer 2013 spielte er wieder in der zweiten Mannschaft des 1. FC Köln,[4] bis er Ende 2021 seine Karriere beendete.[5] Seit Januar 2022 ist er Team-Manager der Bundesligamannscft des 1. FC Köln.[5]

Laux war als Mittelfeldspieler und als Stürmer einsetzbar. Laux hat eine Trainer B-Lizenz und neben seiner Spielerlaufbahn den Bachelor der Betriebswirtschaftslehre und einen Master of Business Administration erworben.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leistungsdaten 2008/09 bei transfermarkt.de
  2. Marius Laux wird ein Blau-Schwarzer. (Memento des Originals vom 20. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fc-saarbruecken.de Mitteilung des 1. FC Saarbrücken, 9. Juni 2011, abgerufen am 24. Juni 2013.
  3. Der Saarlandpokal ist eingetütet, jetzt geht es in der Liga weiter. (Memento des Originals vom 20. Dezember 2013 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fc-saarbruecken.de Mitteilung des 1. FC Saarbruecken, 10. Mai 2013, abgerufen am 24. Juni 2013.
  4. Markus Burger: Kölner Stadt-Anzeiger: 1. FC Köln II: Marius Laux im Porträt (Memento vom 21. Dezember 2013 im Internet Archive) Kölner Stadt-Anzeiger, 12. Juli 2013.
  5. a b c 1. FC Köln: Marius Laux ist neuer Team-Manager. In: Kölnische Rundschau. 1. Januar 2022, abgerufen am 8. Mai 2022 (deutsch).