Mark 84

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark 84


Mark 84

Allgemeine Angaben
Bezeichnung: Mark 84
Typ: Konventionelle Allzweckbombe
Herkunftsland: Vereinigte Staaten
Entwicklung: 1960er-Jahre
Indienststellung: Ersteinsatz im Vietnamkrieg
Technische Daten
Länge: 3280 mm (129 in)
Durchmesser: 458 mm (18 in)
Ausstattung
Zünder: M904, M905
Liste von Bomben nach Herkunftsnation

Die Mark 84 ist eine amerikanische schwere, ungelenkte Mehrzweck-Freifallbombe. Sie ist die größte Bombe der Mk-80-Serie. Während des Vietnamkrieges entwickelt und in Dienst gestellt, wurde sie zu einer Standardwaffe im Arsenal der amerikanischen Luftstreitkräfte.

Aufbau / Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark-84 bomb.jpg

Das Nominalgewicht der Mk-84 Bombe beträgt 2,000 Pfund (907 kg). Tatsächlich bewegt sich das Gewicht zwischen 894 to 945 kg, je nachdem welche Zünder verwendet werden und ob Schwanzflossen oder ein Bremsmechanismus angebaut wird. Die Grundform der Bombe besteht aus einem gegossenen Stahlmantel, der mit 428,6 kg des hochexplosiven Sprengstoffs Tritonal gefüllt ist. Der Anteil des Sprengstoffs beträgt also ca. 45 % des Gewichts der Bombe.[1]

Die Mk-84 kann entweder als ungebremste (englisch Low Drag (LD)) oder als gebremste (englisch High Drag (HD)) Bombe eingesetzt werden. In letzterem Fall ist an Stelle der Stabilisierungsflossen am Bombenende ein Gehäuse angebracht, aus dem nach dem Abwurf ein Luftsack freigesetzt wird.[2] Dieser erhöht den Luftwiderstand der Bombe erheblich und gewährleistet so eine größere Distanz zwischen dem Flugzeug und der Einschlagstelle. Dadurch verringert sich die Gefahr, bei der Explosion der Bombe von den eigenen Fragmenten getroffen zu werden. HD-Bomben können deshalb auch aus dem Tiefflug eingesetzt werden.[1]

Varianten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mk-84 dient auch als Gefechtskopf verschiedener gelenkter Bomben, z. B. der lasergesteuerten Bomben GBU-10/GBU-24/GBU-27 Paveway, der elektro-optischen Bombe GBU-15 und der GBU-31 JDAM[3][4].

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b MK84. GlobalSecurity.org, abgerufen am 1. Februar 2021.
  2. MK82 Air Inflatable Retarder Bomb. National Museum of the United States Air Force, abgerufen am 1. Februar 2021.
  3. Smart weapon. Abgerufen am 1. Februar 2021.
  4. Laser Guided Bombs. Abgerufen am 1. Februar 2021.