Mark Deklin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark Deklin

Mark Scott Deklin (* 3. Dezember 1967 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Schauspieler und Kampfchoreograph.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark Deklin wurde im US-Bundesstaat Pennsylvania in Pittsburgh geboren. 1986 schloss er die Thomas Jefferson Highschool erfolgreich ab. Nach dem Abschluss studierte er sowohl an der Pennsylvania State University als auch an der Washington State University in Seattle und erhielt Bachelor-Graduierungen in Englisch, Geschichte und Schauspiel. Dazu ist er ein zertifiziertes Mitglied der Society of American Fight Directors.

Deklin begann seine Schauspielkarriere um 1994 zunächst als Theaterdarsteller am Broadway in New York. 1999 war er in zwei Folgen der Serie Springfield Story zu sehen. Seine erste wiederkehrende Rolle bekam er 2006 in Justice – Nicht schuldig. Vorangegangen waren vor allem Gastauftritte, unter anderem in Charmed – Zauberhafte Hexen oder CSI: Miami. In der Folge etablierte er sich als vielgebuchter Film- und Fernsehdarsteller. Weitere wiederkehrende Rollen spielte er in Serien wie Lone Star oder GCB. 2014 war er in der Rolle des Nicholas Deering in der Serie Devious Maids – Schmutzige Geheimnisse zu sehen.

Mit Call of Duty 3 und Gods of War engagierte sich Deklin auch als Sprecher.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]