Mark Forster/Diskografie

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark Forster – Diskografie

Mark Forster (2014)
Veröffentlichungen
Studioalben 4
Livealben 1
Singles 15
Musikvideos 16

Diese Diskografie ist eine Übersicht über die musikalischen Werke des deutschen Popsängers Mark Forster. Den Quellenangaben zufolge hat er in seiner Karriere mehr als 4,9 Millionen Tonträger verkauft. Die erfolgreichste Veröffentlichung von Forster ist die Single Au revoir mit rund 1.045.000 verkauften Einheiten. Die Single verkaufte sich alleine in Deutschland über eine Million Mal, womit das Stück zu einer der meistverkauften Singles in Deutschland seit 1975 zählt.

Alben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2012 Karton
Four Music
45
GoldGold

(7 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 1. Juni 2012
Verkäufe: + 100.000
2014 Bauch und Kopf
Four Music
10
DoppelplatinDoppelplatin

(117 Wo.)
35
(14 Wo.)
37
(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. Mai 2014
Verkäufe: + 400.000
2016 TAPE
Four Music
2
DoppelplatinDoppelplatin

(133 Wo.)
2
PlatinPlatin

(81 Wo.)
7
PlatinPlatin

(89 Wo.)
Erstveröffentlichung: 3. Juni 2016
Verkäufe: + 435.000
2018 LIEBE
Four Music
3
GoldGold

(… Wo.)
5
(24 Wo.)
8
(25 Wo.)
Erstveröffentlichung: 16. November 2018
Verkäufe: + 100.000

Livealben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Musiklabel
Anmerkungen
2015 Bauch und Kopf (Live Edition)
Four Music
Erstveröffentlichung: 28. August 2015
Verkäufe werden dem Studioalbum hinzuaddiert

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen als Leadsänger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Coverbild zu „Stimme“
Coverbild zu „Like a Lion“
Coverbild zu „Einmal“
Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2012 Auf dem Weg
Karton
49
(13 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 18. Mai 2012
Zu dir (weit weg)
Karton
64
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 19. Oktober 2012
2014 Au revoir
Bauch und Kopf
2
DiamantDiamant

(65 Wo.)
2
GoldGold

(50 Wo.)
6
PlatinPlatin

(41 Wo.)
Erstveröffentlichung: 9. Mai 2014
Verkäufe: + 1.045.000; feat. Sido
Flash mich
Bauch und Kopf
11
PlatinPlatin

(47 Wo.)
10
(33 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 12. Dezember 2014
Verkäufe: + 300.000
2015 Bauch und Kopf
Bauch und Kopf
15
GoldGold

(24 Wo.)
69
(2 Wo.)
300!
Erstveröffentlichung: 21. August 2015
Verkäufe: + 150.000
Stimme
I
1
PlatinPlatin

(31 Wo.)
10
(24 Wo.)
26
(16 Wo.)
Erstveröffentlichung: 27. November 2015
Verkäufe: + 500.000;[1] mit Felix Jaehn als EFF
2016 Wir sind groß
TAPE
3
PlatinPlatin

(29 Wo.)
18
GoldGold

(20 Wo.)
16
PlatinPlatin

(20 Wo.)
Erstveröffentlichung: 1. April 2016
Verkäufe: + 445.000
Chöre
TAPE
2
PlatinPlatin

(37 Wo.)
2
GoldGold

(24 Wo.)
7
PlatinPlatin

(37 Wo.)
Erstveröffentlichung: 28. Oktober 2016
Verkäufe: + 435.000
2017 Sowieso
TAPE
22
PlatinPlatin

(31 Wo.)
7
GoldGold

(28 Wo.)
23
GoldGold

(27 Wo.)
Erstveröffentlichung: 21. April 2017
Verkäufe: + 425.000
Kogong
TAPE (Kogong Version)
34
GoldGold

(17 Wo.)
7
GoldGold

(16 Wo.)
9
GoldGold

(18 Wo.)
Erstveröffentlichung: 22. September 2017
Verkäufe: + 225.000
2018 Like a Lion
38
(5 Wo.)
300! 64
(1 Wo.)
Erstveröffentlichung: 13. April 2018
feat. Gentleman
Einmal
LIEBE
24
(18 Wo.)
39
(9 Wo.)
56
(8 Wo.)
Erstveröffentlichung: 5. Oktober 2018
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2017 Flüsterton
TAPE
300! 300! 93
(1 Wo.)
Charteinstieg: 28. Mai 2017

Chartplatzierungen als Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2013 Einer dieser Steine
30-11-80
4
GoldGold

(17 Wo.)
12
(8 Wo.)
8
(10 Wo.)
Erstveröffentlichung: 15. November 2013
Verkäufe: + 150.000; Sido feat. Mark Forster
2015 Maniac
Dein Song 2015 (Sampler)
99
(1 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 6. März 2015
Victoria Conrady feat. Mark Forster
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2017 Das Original
Nichts war umsonst
59
(1 Wo.)
300! 300!
Charteinstieg: 10. November 2017
Prinz Pi feat. Mark Forster

Weitere Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2019 747
LIEBE
Erstveröffentlichung: 19. April 2019

Musikvideos[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Titel Regisseur(e)
2012 Auf dem Weg Daniel Franke, Sander Houtkruijer[2]
Zu dir (weit weg) Caspar-Jan Hogerzeil[3]
2013 Ich und du
Einer dieser Steine Joern Heitmann
2014 Au revoir Kim Frank
Flash mich Kim Frank
2015 Maniac Andreas Z Simon
Bauch und Kopf Kim Frank
2016 Wir sind groß Kim Frank
Chöre Kim Frank
2017 Sowieso Kim Frank
Kogong Kim Frank
2018 Like a Lion Kim Frank
Einmal Kim Frank
Chip In Robert Winter[4]
2019 747 Kim Frank[5]

Autorenbeteiligungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Auflistung beinhaltet Lieder, die Forster für andere schrieb und in denen er nicht als Sänger auftritt. Des Weiteren schreibt er auch die meisten seiner Lieder selbst. Coverversionen sind auch ausgenommen.

Forster als Autor in den Charts

Jahr Titel
Interpret
Chartplatzierungen Anmerkungen
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
2015 Welt hinter Glas
Max Mutzke
67
(6 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 24. Juli 2015
2017 Blau
Amanda feat. Sido
30
GoldGold

(20 Wo.)
300! 300!
Erstveröffentlichung: 21. April 2017
Verkäufe: + 200.000
Folgende Lieder erschienen nicht als Single, wurden aber durch das Album zu Download und Streaming bereitgestellt und konnten somit eine Platzierung erlangen:
2013 Fühl dich frei
Sido
99
(1 Wo.)
300! 300!
Charteinstieg: 13. Dezember 2013

Sonderveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gastbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2013 Einer dieser Steine
30-11-80
Erstveröffentlichung: 29. November 2013
Sido feat. Mark Forster
Irgendwo wartet jemand
30-11-80
Erstveröffentlichung: 29. November 2013
Sido feat. Mark Forster
2014 Camouflage
Camouflage
Erstveröffentlichung: 22. August 2014
Nazar feat. Mark Forster
2015 Maniac
Dein Song 2015 (Sampler)
Erstveröffentlichung: 6. März 2015
Victoria Conrady feat. Mark Forster
Worte die bleiben (Unplugged)
MTV Unplugged in drei Akten
Erstveröffentlichung: 9. Oktober 2015
Revolverheld feat. Mark Forster
2016 Der einzige Weg
Das goldene Album
Erstveröffentlichung: 18. November 2016
Sido feat. Mark Forster
2017 Karussell
Karussell
Erstveröffentlichung: 23. Juni 2017
Amanda feat. Mark Forster
Das Original
Nichts war umsonst
Erstveröffentlichung: 3. November 2017
Prinz Pi feat. Mark Forster
Samplerbeiträge
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2014 Kommt ein Vogel geflogen
Giraffenaffen 3
Erstveröffentlichung: 14. November 2014
2015 Maniac
Dein Song 2015
Erstveröffentlichung: 6. März 2015
Victoria Conrady feat. Mark Forster
Jingle Bells, Schlittenfahrt im Schnee
Giraffenaffen 4 – Winterzeit
Erstveröffentlichung: 6. November 2015
2017 A Cowboys Work Is Never Done
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: The BossHoss
Dem Gone
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: Gentleman
Fell in Love with an Alien
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: The Kelly Family
Irgendwas bleibt
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: Silbermond
Satellite
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: Lena
Was immer es ist
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 9. Juni 2017
Original: Glashaus
Jingle Bells
Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 28. November 2017
Original: James Lord Pierpont
Lulajże, Jezuniu
Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 4
Erstveröffentlichung: 28. November 2017
2018 Bow Before You
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Rea Garvey
Flame
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Alphaville
I Couldn’t Care Less
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Leslie Clio
Oder an die Freunde
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Judith Holofernes
Nur die Liebe lässt uns Leben
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Mary Roos
Wenn es um uns brennt
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 11. Mai 2018
Original: Johannes Strate
Last Christmas
Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 23. November 2018
Original: Wham!
White Christmas
Sing meinen Song – Das Weihnachtskonzert Vol. 5
Erstveröffentlichung: 23. November 2018
Original: Bing Crosby
Soundtracks
Jahr Titel
Soundtrack zu
Anmerkungen
2016 Regenbogen
Trolls
Erstveröffentlichung: 23. September 2016
mit Lena

Promoveröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Promo-Singles
Jahr Titel
Album
Anmerkungen
2013 Ich und du
Sommer aus Papier
Erstveröffentlichung: 8. März 2013
Anna Depenbusch & Mark Forster
2017 Irgendwas bleibt
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4 (Sampler)
Erstveröffentlichung: 30. Mai 2017
Original: Silbermond
Satellite
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4 (Sampler)
Erstveröffentlichung: 6. Juni 2017
Original: Lena
Was immer es ist
Sing meinen Song – Das Tauschkonzert Vol. 4 (Sampler)
Erstveröffentlichung: 13. Juni 2017
Original: Glashaus
2018 Chip In
LIEBE
Erstveröffentlichung: 9. November 2018
feat. Maro & Maurice Kirya; Position 10 der Single Trending Top 20 in DE.[6]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartauswertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die folgende Aufstellung beinhaltet eine Übersicht über die Charterfolge Forsters in den Album- und Singlecharts. Unter den Singles befinden sich nur Interpretationen von Forster, reine Autorenbeteiligungen sind nicht mit inbegriffen.

DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
Nummer-eins-Alben
Top-10-Alben 3 2 2
Alben in den Charts 4 3 3
DeutschlandDeutschland DE OsterreichÖsterreich AT SchweizSchweiz CH
Nummer-eins-Singles 1
Top-10-Singles 5 6 4
Singles in den Charts 15 10 10

Auszeichnungen für Musikverkäufe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anmerkung: Auszeichnungen in Ländern aus den Charttabellen bzw. Chartboxen sind in ebendiesen zu finden.

Land/Region Gold record icon.svg Gold Platinum record icon.svg Platin Diamond record icon.svg Diamant Verkäufe Quellen
DeutschlandDeutschland Deutschland (BVMI) 6 9 1 4.600.000 musikindustrie.de
OsterreichÖsterreich Österreich (IFPI) 5 1 0! D 90.000 ifpi.at
SchweizSchweiz Schweiz (IFPI) 2 4 0! D 110.000 hitparade.ch
Insgesamt 13 14 1

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Chris Vitorino. wortonline.atavist.com, abgerufen am 1. Juli 2018.
  2. Mark Forster – Auf dem Weg (2012). crew-united.com, abgerufen am 17. November 2018.
  3. Mark Forster – Zu dir (weit weg) (2012). crew-united.com, abgerufen am 17. November 2018.
  4. Mark Forster: Mark Forster – Chip in ft. Maro, Maurice Kirya. youtube.com, abgerufen am 17. November 2018.
  5. Mark Forster: Mark Forster – 747 (Official Video). youtube.com, abgerufen am 20. April 2019.
  6. Single Trending. mtv.de, 16. November 2018, abgerufen am 17. November 2018.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Chartquellen: DE AT CH (Suche erforderlich)