Mark Schieritz

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mark Schieritz (* 1974) ist ein deutscher Journalist. Er arbeitet als wirtschaftspolitischer Korrespondent für die Wochenzeitung Zeit. Zuvor war er unter anderem Leiter der Finanzmarktredaktion der Wirtschaftszeitung Financial Times Deutschland.[1][2]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schieritz studierte Politik und Volkswirtschaft an der Harvard University und an der London School of Economics.[3]

Publikationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Die Inflationslüge. Wie uns die Angst ums Geld ruiniert und wer daran verdient. Knauer TB, München 2013. ISBN 978-3-426-78633-8.
  • Der Lohnklau: Warum wir nicht verdienen, was wir verdienen und wer daran schuld ist. Knauer TB, München 2015. ISBN 978-3426787816.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mark Schieritz. In: droemer-knaur.de. Abgerufen am 14. September 2018.
  2. Herdentrieb. In: Zeit online. Abgerufen am 14. September 2018.
  3. Mark Schieritz. In: ipg-journal.de. Abgerufen am 14. September 2018.