Mark Veens

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mark Veens Schwimmen
Persönliche Informationen
Name: Mark Hermanus Maria Veens
Nation: NiederlandeNiederlande Niederlande
Schwimmstil(e): Freistil
Geburtstag: 26. Juni 1978
Geburtsort: Venray
Größe: 1,89 m
Medaillenspiegel

Mark Hermanus Maria Veens (* 26. Juni 1978 in Venray) ist ein niederländischer Schwimmer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mark Veens nahm von 1996 bis 2004 an drei Olympischen Sommerspielen teil. Er qualifizierte sich jeweils nur als Teil der niederländischen 4×100 Meter Freistil- beziehungsweise 2000 in Sydney zusätzlich für die 4×100 Meter Lagenstaffel.

1996 in Atlanta belegte er gemeinsam mit Pie Geelen, Martin van der Spoel und Pieter van den Hoogenband über 4×100 Meter Freistil den fünften Platz.

Vier Jahre später, 2000 in Sydney, konnte er mit der 4×100 Meter Freistilstaffel dieses Ergebnis nicht wiederholen, da er mit der Staffel im Vorlauf disqualifiziert wurde. Dafür schwamm er im Vorlauf für die niederländische 4×100 Meter Lagenstaffel, die schlussendlich Vierte wurde.

2004 in Athen konnte er mit der Silbermedaille über 4×100 Meter Freistil seine einzige Olympiamedaille gewinnen. Er startete im Vorlauf statt Pieter van den Hoogenband, der sich für das Finale geschont hatte.

Bei den Kurzbahneuropameisterschaften 1998 in Sheffield, 2003 in Dublin und 2005 in Triest verbesserte er mit der niederländischen 4×50 Meter Freistilstaffel, den Europarekord dreimal. Auch auf der Langbahn konnte er mit der niederländischen 4×100 Meter Freistilstaffel, bei den Schwimmeuropameisterschaften 1999 in Istanbul und bei den Schwimmweltmeisterschaften 2001 in Fukuoka eine neue europäische Bestmarke aufstellen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]