Marke

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marke steht für:

  • Marke (Recht), Markenzeichen, ein rechtlich geschütztes Zeichen
  • Marke (Marketing), die Gesamtheit der wettbewerbsdifferenzierenden Eigenschaften von Produkten und Produktlinien
  • in der Veterinärmedizin becherartige Schmelzeinstülpungen an den Schneidezähnen von Pferden, siehe Zahnaltersschätzung
  • Briefmarke, die Bestätigung eines postalischen Beförderungsunternehmens über die Zahlung der Beförderungsgebühr
  • Deckmarke, eine Baugruppe einer Druckmaschine, die den Bogen nach oben ausrichtet
  • Erkennungsmarke, eine teilbare Metallmarke mit eingeprägter Personenkennziffer
  • Gebührenmarke
  • Hundemarke, eine Metallmarke zur Kennzeichnung, dass für einen Hund die Hundesteuer bezahlt wurde
  • Kriminaldienstmarke
  • Lebensmittelmarke, ein vom Staat ausgegebenes Dokument für den Erhalt eines bestimmten Lebensmittels
  • Passermarke, beim Abformen und Vervielfältigen eine Markierung zum Zusammenfügen
  • Rabattmarke, eine Wertmarke über einen prozentualen Anteil des Kaufpreises
  • Seitenmarke, eine Baugruppe einer Druckmaschine, die den Bogen zur Seite ausrichtet
  • Stadtmarke, Hauptsichtgebäude, im Städtebau eine städtebaulich dominantes Bauwerk
  • Verzehrmarke (Verzehrbon), Gutschein, der in einem Gastronomiebetrieb gegen ein Gericht oder Getränk eingelöst werden kann
  • Vordermarke, eine mechanische Baugruppe, die einen in die Druckmaschine einlaufenden Bogen nach vorne ausrichtet


Marke ist der Name folgender geographischer Objekte:


Marke ist der Name folgender Personen:

  • Isgaard Marke, deutsche Sängerin, Künstlername Isgaard
  • Lize Marke, belgische Sängerin
  • König Marke von Cornwall, eine erzählerische Figur des Tristan-Themas


Siehe auch:

 Wiktionary: Marke – Bedeutungserklärungen, Wortherkunft, Synonyme, Übersetzungen
Diese Seite ist eine Begriffsklärung zur Unterscheidung mehrerer mit demselben Wort bezeichneter Begriffe.