Marketing-Automation

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Marketing-Automation, auch Marketing-Automatisierung genannt, ist eine softwaregestützte Methode um Marketingprozesse zu automatisieren. Dabei werden Nutzerprofile basierend auf deren Nutzerverhalten mit Informationen angereichert, um automatisierte Kampagnenprozesse für individuelle Kommunikation einzurichten.

Funktionsweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die meisten Lösungen für Marketing-Automation kombinieren Funktionalitäten aus CRM-Systemen, Web-Analyse, E-Mail-Marketing, Social-Media-Werbung sowie Retargeting. Die meisten Marketing-Automations-Lösungen setzen ihren Schwerpunkt im sogenannten Lead-Nurturing. Der Lead-Nurturing-Prozess beginnt mit der Leadgenerierung. Darüber hinaus gibt es aber auch noch ganzheitlichere Systeme, die neben den genannten Funktionalitäten auch Funktionen zur Landingpage-Erstellung, Conversion-Optimierung und Content-Erstellung beinhalten[1].

Methode[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die eigentliche Marketing-Automatisierung beginnt mit dem Erhalt eines Leads z. B. in Form einer E-Mail-Adresse. Ab diesen Moment wird ein Nutzerprofil im Marketing-Automation-System gespeichert, das mit jeder weiteren Interaktion mit Website, E-Mails, Anzeigen, Social-Media-Posts… mit individuellen Daten angereichert werden kann. Einige Marketing-Automatisierungslösungen bieten auch eine Scoringfunktionalität an, über die der Reifegrad eines Kontakts verifiziert werden kann.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Olaf Kopp: Was ist Marketing Automation bzw. Marketing-Automatisierung? 5. Dezember 2017, abgerufen am 22. Dezember 2017.