Marko Livaja

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marko Livaja
Loc-Rub (4).jpg
Personalia
Geburtstag 26. August 1993
Geburtsort SplitKroatien
Größe 182 cm
Position Stürmer
Junioren
Jahre Station
0000–2008 Omladinac Vranjic
2008–2010 Dinamo Zagreb
2010 HNK Hajduk Split
2010–2012 Inter Mailand
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010 HNK Hajduk Split 0 (0)
2010–2013 Inter Mailand 6 (0)
2010–2011 → FC Lugano  (Leihe) 0 (0)
2011–2012 AC Cesena (Co-Eigner) 3 (0)
2013–2014 Atalanta Bergamo 31 (4)
2014–2016 Rubin Kasan 11 (0)
2015–2016 → FC Empoli  (Leihe) 18 (1)
2016–2018 UD Las Palmas 25 (5)
2017–2018 → AEK Athen  (Leihe) 27 (8)
2018– AEK Athen 2 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2008 Kroatien U-15 4 (4)
2008–2010 Kroatien U-17 20 (7)
2009 Kroatien U-16 7 (6)
2010 Kroatien U-18 4 (1)
2011–2013 Kroatien U-19 7 (2)
2012–2013 Kroatien U-20 7 (1)
2013–2014 Kroatien U-21 5 (3)
2018– Kroatien 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 7. September 2018

2 Stand: 7. September 2018

Marko Livaja (* 26. August 1993 in Split) ist ein kroatischer Fußballspieler.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Livaja begann seine Karriere in Nachwuchsmannschaften verschiedener kroatischer Vereine. Von Hajduk Split, einem Verein, in welchem Livaja auch im Profikader stand, wechselte er ins Ausland zu Inter Mailand, wurde anschließend aber an den Schweizer Zweitligaverein FC Lugano ausgeliehen.[1]

Anschließend wechselte Livaja zum italienischen Verein AC Cesena, der einen Teil seiner Transferrechte hielt. Dort gab er als Einwechselspieler am 16. Oktober 2011 gegen den AC Florenz seiner Serie-A-Debüt. Im Januar 2012 kehrte er zu Inter Mailand zurück.[2][3] Bei den Mailändern wurde er zunächst in der Primavera eingesetzt, gehörte in einigen Spielen der Rückrunde der Saison 2011/12 aber auch dem Profikader von Inter an (zunächst ohne Einsatz).

Sein Pflichtspieldebüt für Inter gab er am 2. August 2012, als er im Hinspiel der dritten Qualifikationsrunde der UEFA Europa League 2012/13 gegen seinen ehemaligen Verein Hajduk Split eingewechselt wurde. Am 20. September 2012 erzielte er gegen Rubin Kasan in einem Spiel der Europa-League-Gruppenphase sein erstes Pflichtspieltor für die Mailänder.

Am 31. Januar 2013 wurde bekannt, dass Atalanta Bergamo einen Teil der Transferrechte an dem jungen Stürmer erwarb[4] und dass Livaja in der Rückrunde der Saison 2012/13 für Atalanta auflaufen wird.[5] Bei Atalanta konnte der Stürmer am 24. Februar 2013 gegen den AS Rom seine ersten beiden Serie-A-Tore erzielen, machte allerdings auch negativ auf sich aufmerksam: Im April 2013 wurde er nach einem Streit mit Trainer Stefano Colantuono kurzfristig suspendiert. Einige Wochen später, im Mai 2013, wurde Livaja erneut suspendiert, nachdem er seinen Teamkameraden Ivan Radovanović während einer Trainingseinheit geschlagen hatte.[6] Dennoch blieb er auch zur Saison 2013/14 bei Atalanta, wechselte zur Saison 2014/15 aber in die russische Premjer-Liga zu Rubin Kasan.

Sein zwei Jahre jüngerer Bruder Mirko ist ebenfalls Profifußballer.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bisher lief Livaja für verschiedene Jugendmannschaften Kroatiens auf und konnte für diese insgesamt 20 Tore erzielen (Stand: 30. Mai 2012). Livaja nahm an den Qualifikationen für die U-17-Europameisterschaft 2009, für die U-17-Europameisterschaft 2010 und für die U-19-Europameisterschaft 2012 teil.

Mit Kroatiens U-20-Auswahl nahm Livaja an der U-20-Weltmeisterschaft 2013 teil und lief dort gemeinsam mit Ante Rebić im Sturm auf. Das Aus seiner Mannschaft im Achtelfinale konnte er aber nicht verhindern.[7]

Im September 2018 debütierte er in einem Freundschaftsspiel gegen Portugal in der kroatischen A-Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sport.ch: Livaja ein weiteres Jahr in Lugano?
  2. Inter.it: Transfer market: Longo owned by Inter outright
  3. Inter.it: Inter Channel, Livaja: "Here I am, available"
  4. Inter.it: Transfer ins and Outs
  5. Atalanta.it: Test in famiglia. Primo allenamento a Zingonia per Contini e Livaja (Memento des Originals vom 2. Februar 2013 im Internet Archive) i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.atalanta.it
  6. Football Italia: Radovanovic: 'Livaja punched me'
  7. FIFA.com: Livaja und Rebic: Ein Sturmduo mit Zukunft