Markt+Technik Verlag

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Verlagslogo von Markt+Technik

Der Markt+Technik Verlag veröffentlicht ein umfassendes Sortiment an Büchern und Software. Schwerpunkte sind IT-Fachliteratur sowie Ratgeber und Sachbücher zu den Themen Entertainment, Fotografie, Multimedia und Wirtschaft. Ergänzt wird dieses Spektrum von einem vielfältigen Programm an Anwendungssoftware und Games.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Verlag wurde 1976 gegründet. Bekannt wurde der Verlag in den 1980er und 1990er Jahren mit Produkten wie den Computerzeitschriften 64’er, Power Play, Happy Computer und Computer Persönlich, Fachbüchern und Software für Heimcomputer, insbesondere den Commodore 64 (beispielsweise Vertrieb von dBASE und GEOS), sowie Kompendien für Programmiersprachen und PC-Anwendungsprogramme.

1984 erfolgte die Umwandlung in eine AG und ebenfalls ein Börsengang.

In den 1990er Jahren wurde das Buchgeschäft vom Zeitschriftengeschäft getrennt. Die Zeitschriften wurden zunächst in das Tochterunternehmen Magna Media Verlag AG ausgegliedert und später (etwa 1998) in die WEKA-Computerzeitschriftenverlag GmbH eingebracht, die bis heute (Stand 2017) u. a. die Zeitschrift Markt&Technik herausgibt.[1]

Im Februar 2013 teilte die Pearson Deutschland GmbH den Autoren mit, dass man aus wirtschaftlichen Gründen den Verlagsvertrag aufheben wolle. Ab Sommer 2013 sei vorgesehen, keine neuen Bücher mehr zu Computer- und Fotografiethemen zu veröffentlichen, weil man sich auf dem Bildungsmarkt engagieren wolle. In Deutschland sind davon die renommierten Marken Addison-Wesley und Markt+Technik betroffen. Der Vertrieb werde bis Ende 2013 aufrechterhalten.[2]

Im Mai 2014 hat die Braun Handels GmbH die Rechte an der Marke Markt+Technik sowie die Rechte für alle Buchreihen aus der Vergangenheit aufgekauft und den Markt+Technik Verlag neu gegründet.[3]

Die Markt+Technik Verlag GmbH ist nunmehr inhabergeführt. Der Unternehmenssitz ist in Burgthann in der Nähe von Nürnberg.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Markt&Technik. In: weka-fachmedien.de. WEKA Holding; abgerufen am 22. Januar 2017.
  2. Holger Schwichtenberg: Pearson bestätigt Ende von Addison-Wesley und Markt & Technik. In: Heise Developer. 22. März 2013; abgerufen am 25. Dezember 2014.
  3. Holger Schwichtenberg: Markt & Technik erwacht zu neuem Leben. In: Heise online. 27. Mai 2014; abgerufen am 25. Dezember 2014.