Marktplatz (Halle)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marktplatz mit Rotem Turm und Marktkirche

Der Marktplatz ist der zentrale und historisch bedeutsame Hauptplatz in der Altstadt von Halle (Saale) in Sachsen-Anhalt, Deutschland und gilt als einer der größten Marktplätze Deutschlands. Neben dem Hallmarkt ist er einer der mittelalterlichen Siedlungskerne der Stadt.

Zu den bedeutenden und dominanten Bauwerken am Platz zählen der Rote Turm, die Marktkirche Unser Lieben Frauen, das Stadthaus, der Ratshof, das Kaufhaus „Julius Lewin“, das Marktschlößchen und das Händel-Denkmal.

Die Südostseite des Marktes von Halle ist seit 1945 unvollständig, hier standen zwischen Stadthaus, Händeldenkmal und Ratshof die historische Ratswaage und das Alte Rathaus.

Quelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Holger Brülls/Thomas Dietzsch: Architekturführer Halle an der Saale. Dietrich Reimer Verlag, Berlin 2000, ISBN 3-496-01202-1.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Marktplatz (Halle) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 51° 28′ 58,1″ N, 11° 58′ 11″ O