Markus Vater

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Markus Vater (* 1970 in Düsseldorf) ist ein zeitgenössischer deutscher Künstler. Er lebt und arbeitet in London und Karlsruhe.

Leben und Werk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Markus Vater verbrachte seine Kindheit in der Eifel, wo sein Vater Seminare zu Kommunikation und Gruppendynamiken nach den Modellen von Friedemann Schulz von Thun und Paul Wazlawick gab, was nach eigenen Angaben sein späteres Werk beeinflussen sollte. Nach dem Abitur studierte Vater ab 1994 an der Kunstakademie Düsseldorf, wo er 1998 als Meisterschüler sein Studium beendete. Anschließend begann er ein vom DAAD gefördertes Masterstudium am Royal College of Art in London das er im Jahr 2000 abschloss.[1]

Seither sind und waren seine Werke in zahlreichen institutionellen Gruppen- und Einzelausstellungen zu sehen.

Von 2012 bis 2016 lehrte er am Royal College of Art in London. 2014 war er Gastprofessor an der Hochschule für bildende Künste Hamburg. Seit 2016 unterrichtet er als Gastprofessor an der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe.[2]

Ausstellungen und Ausstellungsbeteiligungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2018 Kunstverein Ludwigsburg

2018 Wilhelm-Hack-Museum

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biography. Abgerufen am 11. November 2018.
  2. Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe: Markus Vater (Vertretungsprofessor) — Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe. 29. Juli 2011, abgerufen am 11. November 2018.