Marlesreuth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marlesreuth
Stadt Naila
Wappen von Marlesreuth
Koordinaten: 50° 17′ 55″ N, 11° 41′ 38″ O
Eingemeindung: 1. Mai 1978
Postleitzahl: 95119
Vorwahl: 09282
Pfarrkirche Marlesreuth
Pfarrkirche Marlesreuth

Marlesreuth ist ein Stadtteil von Naila im oberfränkischen Landkreis Hof.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marlesreuth wurde erstmals am 18. März 1362 als „Marcksreut“ erwähnt. Von 1910 bis 1973 war Marlesreuth über die Bahnstrecke Naila–Schwarzenbach an das deutsche Eisenbahnnetz angeschlossen. Die Strecke wurde 1994 stillgelegt und später abgebaut, abschnittsweise wurde auf der Trasse ein Radweg errichtet.

Am 1. Mai 1978 wurde die bis dahin selbständige Gemeinde in die Stadt Naila eingegliedert.[1]

Kirche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Pfarrkirche Marlesreuth erhebt sich im Nordwesten über dem Ort.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Marlesreuth – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistisches Bundesamt (Hrsg.): Historisches Gemeindeverzeichnis für die Bundesrepublik Deutschland. Namens-, Grenz- und Schlüsselnummernänderungen bei Gemeinden, Kreisen und Regierungsbezirken vom 27. 5. 1970 bis 31. 12. 1982. W. Kohlhammer GmbH, Stuttgart/Mainz 1983, ISBN 3-17-003263-1, S. 687.