Marlon Bröhr

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marlon Andreas Paul Bröhr (* 3. April 1974 in Geilenkirchen) ist ein deutscher Politiker (CDU). Seit Mai 2015 ist er Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Abitur am Bischöflichen Mariengymnasium in Mönchengladbach 1993 studierte Bröhr bis 1998 Zahnmedizin an der RWTH Aachen und promovierte dort 2002. In der Zwischenzeit war er als Assistenzarzt an einer Zahnarztpraxis in Aachen tätig.

2003 zog Bröhr mit seiner Familie nach Kastellaun, wo er bis 2006 eine eigene Zahnarztpraxis betrieb. Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marlon Bröhr wurde 2007 zum Verbandsbürgermeister der Verbandsgemeinde Kastellaun und 2009 zum Stadtbürgermeister von Kastellaun gewählt. Beide Ämter behielt er bis 2014 inne. Im Dezember 2013 gab Bröhr bekannt, bei der nächsten Landratswahl im Rhein-Hunsrück-Kreis für die CDU antreten zu wollen.[1] Bei der Landratswahl am 28. September 2014 wurde er mit 68,7 % der gültigen Stimmen zum neuen Landrat des Rhein-Hunsrück-Kreises gewählt.[2] Am 3. Mai 2015 trat er die Nachfolge von Bertram Fleck an.

Parteiintern sorgte Bröhr im November 2016 für Aufsehen, als er auf dem Landesparteitag der CDU Rheinland-Pfalz die bisherige Vergabe der Vorstandsposten kritisierte.[3]

Im Streit um den Bau der Mittelrheinbrücke reichten im Juli 2017 die Kreistagsfraktionen von SPD, FDP und den Freien Wählern Klage gegen Landrat Bröhr ein.[4] Dieser hatte zuvor einen gemeinsamen Antrag der klagenden Fraktionen, das Raumordnungsverfahren im Landkreis zu starten, nicht zur Tagesordnung zugelassen. Bröhr begründete seine Entscheidung damit, dass es sich um ein Bauprojekt des Landes Rheinland-Pfalz handele.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Marlon Bröhr will an die Spitze des Kreises, rhein-zeitung.de, 22. Dezember 2013
  2. Amtliches Endergebnis der Landratswahl
  3. „Der Rebell ist begehrt“, Allgemeine Zeitung, 26. November 2016
  4. Mittelrheinbrücke: Drei Fraktionen klagen gegen Landrat Marlon Bröhr, rhein-zeitung.de, 7. Juli 2017