Marmirolo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt die Gemeinde Marmirolo in der Provinz Mantua. Unter dem gleichen Namen existiert ein Stadtteil von Reggio nell’Emilia.
Marmirolo
Wappen
Marmirolo (Italien)
Marmirolo
Staat Italien
Region Lombardei
Provinz Mantua (MN)
Lokale Bezeichnung Marmiröl
Koordinaten 45° 13′ N, 10° 45′ OKoordinaten: 45° 13′ 0″ N, 10° 45′ 0″ O
Höhe 29 m s.l.m.
Fläche 42 km²
Einwohner 7.830 (31. Dez. 2016)[1]
Bevölkerungsdichte 186 Einw./km²
Postleitzahl 46045
Vorwahl 0376
ISTAT-Nummer 020033
Volksbezeichnung Marmirolesi
Schutzpatron Sebastian
Website Marmirolo

Marmirolo ist eine norditalienische Gemeinde (comune) mit 7830 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2016) in der Provinz Mantua in der Lombardei. Die Gemeinde liegt etwa sieben Kilometer nordnordwestlich von Mantua am Parco del Mincio. Sie grenzt unmittelbar an die Provinz Verona.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort wird erstmals 970 nach Christus urkundlich erwähnt. 1055 gerät sie unter die Herrschaft Mantuas und wird wie Umgebung von der Familie Gonzaga beherrscht.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marmirolo liegt an der Strada Statale 236 von Brescia nach Mantua. Die Bahnstrecke Mantua-Peschiera del Garda ist mittlerweile ebenso wie der Bahnhof von Marmirolo (seit 1967) stillgelegt.

Töchter und Söhne der Gemeinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marmirolo unterhält eine inneritalienische Partnerschaft mit der Gemeinde Massa Lombarda in der Provinz Ravenna.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marmirolo – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2016.