Marmor-Zitterrochen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marmor-Zitterrochen
Torpedo marmorata2.jpg

Marmor-Zitterrochen (Torpedo marmorata)

Systematik
Teilklasse: Plattenkiemer (Elasmobranchii)
ohne Rang: Rochen (Batoidea)
Ordnung: Zitterrochenartige (Torpediniformes)
Familie: Zitterrochen (Torpedinidae)
Gattung: Torpedo
Art: Marmor-Zitterrochen
Wissenschaftlicher Name
Torpedo marmorata
Risso, 1810

Der Marmor-Zitterrochen (Torpedo marmorata) ist eine Rochenart aus der Familie der Zitterrochen. Andere im deutschsprachigen Raum verwendete Bezeichnungen sind Marmorierter Zitterrochen, Marmorierter Torpedorochen oder nur Zitterrochen, wobei Letzteres zu Verwechslungen mit anderen Arten der Familie Torpedinidae führen kann.

Eigenschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bekannt ist die Art für die Fähigkeit, elektrische Entladungen zu produzieren, um Beutetiere wie kleine Fische oder Krustentiere zu betäuben. Marmor-Zitterrochen sind nachtaktive Jäger, die sich tagsüber oft im Sand des Meeresbodens eingraben, so dass nur die Augen und das Atemloch unbedeckt bleiben. Meistens halten sie sich in der Nähe von Riffen oder im Brackwasser in Tiefenregionen von nahe an der Oberfläche bis in 370 m Tiefe auf. Die größten Exemplare werden bis zu einem Meter lang und drei Kilogramm schwer.

Verbreitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marmor-Zitterrochen kommen beispielsweise im östlichen Atlantik bei Nord-Großbritannien, am Kap der guten Hoffnung (Südafrika) sowie im Mittelmeer vor.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marmor-Zitterrochen (Torpedo marmorata) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien