Marnes-la-Coquette

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marnes-la-Coquette
Wappen von Marnes-la-Coquette
Marnes-la-Coquette (Frankreich)
Marnes-la-Coquette
Region Île-de-France
Département Hauts-de-Seine
Arrondissement Boulogne-Billancourt
Kanton Chaville
Koordinaten 48° 50′ N, 2° 11′ O48.8302777777782.1772222222222139Koordinaten: 48° 50′ N, 2° 11′ O
Höhe 105–178 m
Fläche 3,48 km²
Einwohner 1.634 (1. Jan. 2012)
Bevölkerungsdichte 470 Einw./km²
Postleitzahl 92430
INSEE-Code

Bahnhof

Marnes-la-Coquette ist eine französische Gemeinde mit 1634 Einwohnern (Stand 1. Januar 2012) im Département Hauts-de-Seine in der Region Île de France.

Geografie[Bearbeiten]

Sie liegt im Westen von Paris und ist 13,1 Kilometer vom Pariser Stadtzentrum entfernt.

Die Gemeinde ist im Norden, Westen und Süden von Wald umgeben.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Hier hat eines der größten Gestüte Frankreichs seinen Sitz.

Marnes-la-Coquette ist die reichste Gemeinde des Landes.[1]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Kirche Sainte-Eugénie

Bewohner[Bearbeiten]

Bezeichnung[Bearbeiten]

Die Einwohner werden Marnois genannt.

Berühmte Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Marnes-la-Coquette – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Reportage lemonde.fr vom 9. Dezember 2011, abgerufen am 10. Dezember 2011