Marokko beim Eurovision Song Contest

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Bilanz

Flagge Marokko
Übertragende Rundfunkanstalt
RTM
Erste Teilnahme
1980
Bisher letzte Teilnahme
1980
Anzahl der Teilnahmen
1 (Stand 1980)
Höchste Platzierung
18 (1980)
Höchste Punktzahl
7 (1980)
Niedrigste Punktzahl
7 (1980)
Punkteschnitt (seit erstem Beitrag)
7,00 (Stand 1980)
Punkteschnitt pro abstimmendem Land im 12-Punkte-System
0,39 (Stand 1980)

Dieser Artikel befasst sich mit der Geschichte Marokkos als Teilnehmer am Eurovision Song Contest.

Regelmäßigkeit der Teilnahme und Erfolge im Wettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samira Saïd auf ihrer Postkarte vom Eurovision Song Contest 1980

Marokko nahm erstmals und einmalig 1980 am Eurovision Song Contest teil. Allerdings war diese Teilnahme von wenig Erfolg geprägt. So erreichte das Land lediglich den vorletzten Platz. 1981 zog sich das Land dann wieder vom Wettbewerb zurück und verzichtet seither auf eine Teilnahme.

Marokko ist damit bis dato das einzige arabische Land, das sich je am Eurovision Song Contest beteiligte. Zwei andere arabische Länder standen jeweils kurz vor der Teilnahme, zogen diese jedoch wieder zurück: Der Libanon meldete sich 2005 am Wettbewerb an mit der Sängerin Aline Lahoud und dem Titel Quand tout s’enfuit. Auch Tunesien meldete sich bereits bei einem Song Contest an, nämlich am Eurovision Song Contest 1977. In beiden Fällen war allerdings die gleichzeitige Teilnahme Israels ein Grund für den späteren Rückzug.[1][2]

Aufgrund einer möglichen Absage Israels im Jahre 2015 meldete der marokkanische Sender 2MTV Interesse am Song Contest und bemühte sich vergeblich um einen Eintritt in die EBU.[3][4] Da Israel aber dann doch seine Teilnahme für den Eurovision Song Contest 2015 bestätigte, sagte Marokko am 31. Oktober 2014 seine Teilnahme ab und bleibt erneut dem Wettbewerb fern. Allerdings schickte das Land zur Beobachtung eine Delegation zum Eurovision Song Contest 2015 in Wien. Seither hat sich Marokko nicht mehr über eine Teilnahme ausgesprochen und stand jedes Jahr nicht auf der Teilnehmerliste.

Liste der Beiträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Farblegende: – 1. Platz. – 2. Platz. – 3. Platz. – Punktgleichheit mit dem letzten Platz. – ausgeschieden im Halbfinale/in der Qualifikation/im osteuropäischen Vorentscheid. – keine Teilnahme/nicht qualifiziert.

Jahr Interpret Titel
Musik (M) und Text (T)
Sprache Übersetzung Finale Halbfinale/
Qualifikation
Nationaler
Vorentscheid
Platz Punkte Platz Punkte
1980 Samira Saïd
سميرة سعيد
Bitakat hob
بطاقة حب
M: Abdel Ati Amenna; T: Malou Rouanne
Arabisch Botschaft der Liebe 18 / 19 7 Direkte Teilnahme interne Auswahl
seit 1981 Auf Teilnahme verzichtet

Nationale Vorentscheide[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der einzige Beitrag Marokkos beim Song Contest wurde intern ausgewählt. Damit ist Marokko neben Monaco das einzige Land, das je am Song Contest teilnahm und nie einen nationalen Vorentscheid abhielt.

Sprachen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Da Marokko nur 1980 teilnahm und damals noch die Regel existierte, dass das jeweilige Land seine Lieder auf der Landessprache vorstellen musste, sang Marokko auf Arabisch. Das markierte das erste Auftreten dieser Sprache beim Wettbewerb. 2009 trat diese Sprache nochmals in Erscheinung, als Israel sein Lied teilweise auf Arabisch vorstellte und 2019, als Italien einen kurzen Teil im Lied "Soldi" auf Arabisch vorstellte.

Punktevergabe[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Länder erhielten die meisten Punkte von oder vergaben die meisten Punkte an Marokko (Stand: 1980):

Die meisten vergebenen Punkte
Platz Land Punkte
1 TurkeiTürkei Türkei 12
2 DeutschlandDeutschland Deutschland 10
3 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 08
4 SchweizSchweiz Schweiz 07
5 SchwedenSchweden Schweden 06
Die meisten erhaltenen Punkte
Platz Land Punkte
1 ItalienItalien Italien 7

Vergaben der Höchstwertung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1980 vergab Marokko die Höchstpunktzahl an die Türkei.

Erhaltendes Land
Jahr Land Platz
1980 TurkeiTürkei Türkei 15

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. news.bbc.co.uk
  2. ndrtv.de (Memento vom 21. März 2007 im Internet Archive)
  3. www3.ebu.ch
  4. wiwibloggs.com