Marpent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marpent
Wappen von Marpent
Marpent (Frankreich)
Marpent
Region Hauts-de-France
Département Nord
Arrondissement Avesnes-sur-Helpe
Kanton Maubeuge
Gemeindeverband Maubeuge Val de Sambre
Koordinaten 50° 18′ N, 4° 5′ OKoordinaten: 50° 18′ N, 4° 5′ O
Höhe 122–195 m
Fläche 4,83 km2
Einwohner 2.758 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 571 Einw./km2
Postleitzahl 59164
INSEE-Code
Website http://www.marpent.fr/

Rathaus von Marpent

Marpent ist eine französische Stadt mit 2.758 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Nord in der Region Hauts-de-France. Marpent gehört zum Arrondissement Avesnes-sur-Helpe und zum Kanton Maubeuge. Die Einwohner werden Marpentois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick auf den Ort

Marpent liegt etwa sieben Kilometer ostnordöstlich von Maubeuge am kanalisierten Sambre. Umgeben wird Marpent von den Nachbargemeinden Vieux-Reng im Norden und Nordwesten, Jeumont im Osten, Colleret im Süden, Recquignies im Südwesten sowie Boussois im Westen und Nordwesten.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In gallo-römischer Zeit lag Marpent an der Römerstraße von Bavay nach Trèves.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2012
3.123 3.084 3.155 2.825 2.717 2.649 2.595 2.705

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche Notre-Dame d’Ayde
  • Kirche Notre-Dame d’Ayde
  • Friedhof mit Ehrenmal und Britischem Soldatenfriedhof
  • Mühle La Parapette
  • Park Barbusse mit Fontäne
  • Schleuse am Sambre

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes du Nord. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-119-8, S. 1241–1242.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marpent – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien