Marsa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marsa
(Il-Marsa)
Wappen Karte
Wappen
AttardBalzanBirkirkaraBirżebbuġaCospicuaDingliFguraFlorianaFontanaGħajnsielemGħajnsielemGħarbGħargħurGħasriGħaxaqGudjaGżiraĦamrunIklinKalkaraKerċemKirkopLijaLuqaMarsaMarsaskalaMarsaxlokkMdinaMellieħaMġarrMostaMqabbaMsidaMtarfaMunxarQalaNaxxarPaolaPembrokePietàNadurQormiQrendiRabatSafiSan ĠiljanSan ĠwannSan LawrenzSan Pawl il-BaħarSannatSanta LuċijaSanta VeneraSengleaSiġġiewiSliemaSwieqiTarxienTa’ XbiexVallettaVictoriaVittoriosaXagħraXewkijaXgħajraŻabbarŻebbuġŻebbuġŻejtunŻurrieqKarte
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat: Malta
Gzejjer: Malta Xlokk (Südost-Malta)
Distretti: Southern Harbour
Fläche: 2,756.263 km²
Einwohner: 5285
(31. Dezember 2013)[1]
Bevölkerungsdichte: 1917 Einw./km²
ISO 3166-2: MT-26
Postleitzahl: MRS
Website: www.marsalocalcouncil.com
Politik
Bürgermeister: Francis Debono (MLP)

Koordinaten: 35° 53′ N, 14° 30′ O

Marsa (oder Il-Marsa) ist eine Stadt in Malta mit 5285 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2013), die am südlichsten Teil des Grand Harbour liegt. Der Name geht auf das arabische bzw. phönizische Wort für Hafen zurück. Marsas Stadtgebiet grenzt an die Gemeinden Paola, Qormi, Ħamrun und Floriana.

Marsa beherbergt die „Malta Shipbuilding“ – nun Malta Shipyards genannt. Ebenfalls befindet sich dort das Kraftwerk Marsa, das neben dem neueren Kraftwerk Delimara Malta und Gozo mit Strom versorgt. Dieses Kohlekraftwerk wurde in den 1950er Jahren gebraucht von Großbritannien erworben, da es dort bereits damals die Umweltauflagen nicht mehr erfüllte. Seitdem wurde es regelmäßig umgebaut und renoviert.

Besonders ist Marsa für die örtliche Trabrennbahn, den „Malta Race Course“, der im westlichen Teil der Stadt an der Stadtgrenze von Qormi liegt, bekannt.

Im Jahre 1565, als die Türken die Malteserritter in Birgu, Senglea und im Fort St. Elmo belagerten (siehe auch Belagerung von Malta (1565)), hatten diese auf der Marsa, damals noch eine freie relativ ebene Fläche mit Brunnen, ihr Feldlager aufgeschlagen.

Der örtliche Fußballverein Marsa FC spielt derzeit in der Second Division.

Am 15. November 2014 wurde in der ehemaligen Werfthalle Marsa Shipbuilding der Junior Eurovision Song Contest 2014 ausgetragen. Eine Woche darauf, am 21. und 22. November, wird dort Malta Eurovision Song Contest 2015, der maltesische Vorentscheid für den Eurovision Song Contest, stattfinden.

Städtepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zwischen Marsa und Bridgwater in Großbritannien besteht eine Städtepartnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marsa (Malta) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien
Rechts im Bild ein Teil von
Malta Shipyards

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. National Statistics Office Malta: Demographic Review 2013 (PDF-Datei; 850 kB)