Marsh Motors Company

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marsh Motors Company
Rechtsform Company
Gründung 1919
Auflösung 1923
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Cleveland, Ohio, USA
Leitung Alonzo R. Marsh
Branche Automobile

Marsh Motors Company war ein US-amerikanischer Hersteller von Automobilen.[1][2]

Unternehmensgeschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alonzo R. Marsh hatte bereits bei der Marsh Motor Carriage Company und der American Motor Company Erfahrungen im Automobilbau gesammelt. Er gründete 1919 zusammen mit seinem Bruder William sowie zwei Söhnen das Unternehmen. Der Sitz war in Cleveland in Ohio. Sie begannen mit der Produktion von Automobilen. Der Markenname lautete Marsh. 1923 endete die Produktion. Im Juni 1923 folgte die Insolvenz. Insgesamt entstanden sechs Fahrzeuge.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ziel war es, ein Fahrzeug zu entwickeln, dass größer und besser als das Ford Modell T war.

Vier Fahrzeuge hatten einen Vierzylindermotor von der Continental Motors Company. Das Fahrgestell hatte 290 cm Radstand.

Zwei andere Fahrzeuge hatten einen Sechszylindermotor, der ebenfalls von Continental kam, sowie 297 cm Radstand.

Fünf Fahrzeuge waren als Limousinen karosseriert. Dazu kam ein offenes Fahrzeug.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 932 (englisch).
  • George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 959 (englisch).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Beverly Rae Kimes, Henry Austin Clark Jr.: Standard catalog of American Cars. 1805–1942. Digital Edition. 3. Auflage. Krause Publications, Iola 2013, ISBN 978-1-4402-3778-2, S. 932 (englisch).
  2. George Nicholas Georgano (Hrsg.): The Beaulieu Encyclopedia of the Automobile. Volume 2: G–O. Fitzroy Dearborn Publishers, Chicago 2001, ISBN 1-57958-293-1, S. 959 (englisch).