Marsha Blackburn

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Marsha Blackburn

Marsha Wedgeworth Blackburn (* 6. Juni 1952 in Laurel, Jones County, Mississippi) ist eine US-amerikanische Politikerin der Republikanischen Partei. Seit 2003 vertritt sie den Bundesstaat Tennessee im US-Repräsentantenhaus. Sie bewirbt sich 2018 um einen Sitz im Senat der Vereinigten Staaten.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marsha Blackburn besuchte die Northeast Jones High School und studierte danach bis 1973 an der Mississippi State University. Danach betrieb sie eine Marketingfirma im Williamson County in Tennessee. Dort begann sie im Jahr 1977 auch ihre politische Laufbahn als Mitglied der Republikanischen Partei. Damals gründete sie die regionale Nachwuchsorganisation der Partei. Zwischen 1989 und 1991 war sie Parteivorsitzende in diesem Bezirk. Im Jahr 1992 kandidierte sie noch erfolglos für den Kongress. Zwischen 1998 und 2002 saß sie im Senat von Tennessee.

Bei der Wahl des Jahres 2002 wurde Blackburn im 7. Kongresswahlbezirk Tennessees in das US-Repräsentantenhaus in Washington, D.C. gewählt, wo sie am 3. Januar 2003 die Nachfolge von Ed Bryant antrat. Sie wurde bei allen folgenden Wahlen wiedergewählt; ihr aktuelles Mandat läuft bis zum 3. Januar 2019. Im Kongress gehört sie dem Ausschuss für Energie und Handel an und ist Vorsitzende des Unterausschusses für Kommunikation und Technologie.[1]

Anfang Oktober gab Blackburn bekannt, dass sie sich nach der Ankündigung des US-Senators für Tennessee, Bob Corker, nicht wieder anzutreten, bei der Wahl zum Senat 2018 um dessen Sitz bewerben wird. Sie gilt als Favoritin, insbesondere, da der Gouverneur des Bundesstaats, Bill Haslam, nach kurzer Überlegung bekanntgab, nicht in der republikanischen Vorwahl anzutreten.[1]

Blackburn ist eine entschiedene Gegnerin der Gesundheitsreform von Präsident Barack Obama. Innerhalb ihrer Partei gehört sie als Mitglied des Republican Study Committee zum konservativen Flügel. Sie unterstützte Donald Trumps Präsidentschaftswahlkampf 2015/16 bereits früh und gehörte nach seinem Wahlsieg dem Übergangsteam an.[1]

Marsha Blackburn ist verheiratet und hat zwei Kinder. Das Paar lebt privat in Brentwood, einem Vorort von Nashville.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marsha Blackburn – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Simone Pathé: Marsha Blackburn Running for Senate in Tennessee. In: Roll Call, 5. Oktober 2017 (englisch).