Martín Alund

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martín Alund Tennisspieler
Martín Alund
Alund 2014 in Wimbledon
Nation: ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag: 26. Dezember 1985
Größe: 183 cm
Gewicht: 80 kg
Rücktritt: 2017
Spielhand: Rechts
Trainer: Fabian Blengino
Preisgeld: 476.558 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 7:10
Höchste Platzierung: 84 (18. März 2013)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 1:2
Höchste Platzierung: 103 (19. November 2012)
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Martín Alund (* 26. Dezember 1985 in Mendoza) ist ein ehemaliger argentinischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martín Alund feierte vor allem auf der ATP Challenger Tour Erfolge. So gewann er im Doppel sieben Titel mit wechselnden Partnern. Zum 18. Februar 2013 durchbrach er erstmals die Top 100 der Weltrangliste im Einzel, seine höchste Platzierung war Rang 83 im März im selben Jahr.

Seine einzigen Teilnahmen bei Grand-Slam-Turnieren hatte er 2013 bei den French Open und den Wimbledon Championships, wo er jeweils nicht die Auftaktrunde überstand.

Nach mehr als einem Jahr Pause wegen Verletzungen entschied sich Alund 2017 vom Profitennis zurückzutreten.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (7)

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 16. November 2009 PeruPeru Lima Sand ArgentinienArgentinien Juan-Martín Aranguren ChileChile Cristóbal Saavedra
ChileChile Guillermo Rivera-Aránguiz
6:4, 6:4
2. 27. Februar 2012 KolumbienKolumbien Salinas Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos UruguayUruguay Ariel Behar
KolumbienKolumbien Carlos Salamanca
6:3, 6:3
3. 9. April 2012 KolumbienKolumbien Pereira Sand ArgentinienArgentinien Guido Pella ArgentinienArgentinien Sebastián Decoud
SpanienSpanien Rubén Ramírez Hidalgo
6:3, 2:6, [10:5]
4. 8. Oktober 2012 ArgentinienArgentinien San Juan (1) Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Nicholas Monroe
DeutschlandDeutschland Simon Stadler
3:6, 6:2, [14:12]
5. 29. Oktober 2012 ArgentinienArgentinien Buenos Aires Sand ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos ArgentinienArgentinien Facundo Argüello
ArgentinienArgentinien Agustín Velotti
7:66, 6:2
6. 5. November 2012 KolumbienKolumbien Guayaquil Sand ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis ArgentinienArgentinien Leonardo Mayer
ArgentinienArgentinien Martín Ríos-Benítez
7:5, 7:65
5. 18. Oktober 2014 ArgentinienArgentinien San Juan (2) Sand ArgentinienArgentinien Facundo Bagnis ArgentinienArgentinien Diego Sebastián Schwartzman
ArgentinienArgentinien Horacio Zeballos
4:6, 6:3, [10:7]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martín Alund – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Martín Alund y una nueva vida siempre ligada al tenis. diariouno.com.ar, 8. Januar 2017, abgerufen am 22. Februar 2017 (spanisch).