Martin Angha

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Angha
Martin Angha FCN 2013-4.jpg
bei Nürnberg im Training, 2013
Personalia
Name Martin Yves Angha-Lötscher
Geburtstag 22. Januar 1994
Geburtsort ZürichSchweiz
Grösse 188 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
0000–2003 Grasshopper Club Zürich
2003–2009 FC Zürich
2010–2011 FC Arsenal
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2010–2013 FC Arsenal U21 46 (0)
2013–2014 1. FC Nürnberg 14 (0)
2013 1. FC Nürnberg II 8 (0)
2014–2015 TSV 1860 München 16 (0)
2015–2017 FC St. Gallen 44 (1)
2017– FC Sion 4 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
2009 Schweiz U-16 4 (1)
2010–2011 Schweiz U-17 11 (0)
2011–2012 Schweiz U-18 7 (0)
2012–2013 Schweiz U-19 6 (0)
2013 Schweiz U-20 5 (0)
2014–2016 Schweiz U-21 15 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. November 2017

Martin Yves Angha-Lötscher (* 22. Januar 1994 in Zürich) ist ein Schweizer Fussballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Angha wurde in Zürich geboren, seine Mutter ist Schweizerin und sein Vater stammt aus dem Kongo[1]. Das Fussballspielen begann er zuerst beim Grasshopper Club Zürich, mit neun Jahren ging er aber an die Fussballakademie des FC Zürich[2]. Bei einem Jugendturnier in der Schweiz spielte er 2007 mit seinem Team gegen die Jugendmannschaft des FC Arsenal. Anschliessend erhielt er von dem englischen Traditionsclub eine Einladung zum Probetraining. Die Londoner erklärten, ihn verpflichten zu wollen. Erst in der Winterpause der Saison 2009/10 wechselte er mit Erreichen des 16. Lebensjahr in die Jugendakademie des FC Arsenal.[3] Im Frühjahr 2010 hatte er seine ersten Einsätze für die U-21-Mannschaft des Vereins in der Premier Reserve League. Im Jahr darauf konnte er noch nicht so recht Anschluss finden und erst gegen Saisonende hatte er seinen ersten Einsatz über die volle Spielzeit. Dafür schaffte er im Jahr darauf den Durchbruch im Nachwuchs der Gunners und spielte als einziger Spieler in allen 22 Partien der Saison.[4]

Der damals 18-Jährige hatte in diesem Jahr bereits einen Vertrag, der auch für das Profiteam des FC Arsenal gültig war, seinen ersten Einsatz in der ersten Mannschaft hatte er aber erst am 26. September 2012 im League Cup gegen Coventry City. Wenig später, am 4. Dezember 2012, durfte er dann sogar in der UEFA Champions League in den Schlussminuten der Partie gegen Olympiakos Piräus auf den Platz[4]. In der Premier League kam er jedoch nicht zum Zug und auch die Saison mit der U-21-Mannschaft verlief nicht ganz so erfolgreich wie im Jahr davor.

Da der Vertrag von Martin Angha mit Ende der Spielzeit 2012/13 auslief, konnte er ablösefrei wechseln. Er entschloss sich zu einem Wechsel, da er in London keine unmittelbare Chance auf regelmässige Profieinsätze sah. Anfang April 2013 unterschrieb Angha beim Bundesligisten 1. FC Nürnberg einen Vertrag über vier Jahre bis zum 30. Juni 2017.[5] In seiner ersten Saison stand er ab dem fünften Spieltag regelmässig im Profikader und kam bereits am 21. September 2013 zu einem Kurzeinsatz in den Schlussminuten beim 1:1 gegen Borussia Dortmund. Nach dem Trainerwechsel einen Monat später wurde er aber in schwieriger Lage des Vereins für den Rest der Hinrunde nicht mehr berücksichtigt und spielte dafür mehrfach in der zweiten Mannschaft. Zum Rückrundenauftakt sass er dann wieder auf der Bank - auch wegen verletzungsbedingten Ausfällen in der Defensive. Seinen ersten richtigen Bundesligaeinsatz hatte er am 8. Februar 2014, als er in der Partie gegen den FC Bayern München bereits nach zehn Minuten für den schwer verletzten Timothy Chandler auf der rechten Verteidigerposition eingewechselt wurde. Bis zum Saisonende folgten zwölf weitere Spiele.

Nach dem Abstieg des Club gehörte er in den ersten drei Partien der Zweitligaspielzeit 2014/15 zum Kader, wurde aber nicht eingewechselt. In der ersten Runde des DFB-Pokal bestritt er sein letztes Spiel im Dress der Franken. Kurz vor dem Ende der Sommertransferperiode unterschrieb er am 30. August einen Dreijahresvertrag beim Ligakonkurrenten TSV 1860 München.[6] Am 14. September 2014 gab er beim 2:1-Auswärtssieg gegen den FC St. Pauli sein Debüt für die Löwen.[7]

Nach nur einer Saison bei Sechzig wechselte Angha zum Schweizer Erstligisten FC St. Gallen.[8] Nachdem Angha zwei Spielzeiten beim FC St. Gallen verbrachte, wechselte er im Tausch für Nicolas Lüchinger zum FC Sion.[9]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martin Angha war schon in seinen letzten Jahren in Zürich ein Kandidat für die Juniorenauswahlmannschaften der Schweiz. 2009 spielte er viermal für die U-16-Nationalmannschaft, davon zweimal gegen Deutschland, und erzielte gegen Liechtenstein sein erstes Tor im Nationaltrikot per Elfmeter. Auch in den folgenden Jahren in England wurde er weiter regelmässig in die jeweiligen Teams seines Jahrgangs berufen und bestritt von 2009 bis 2016 37 Juniorennationalspiele. In allen Auswahlmannschaften trug er zeitweise die Kapitänsbinde, zuletzt in der U-19.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martin Angha – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Der Club schnappt sich Arsenal-Talent Angha, Kicker, 9. April 2013
  2. Arsenal New Boy Martin Angha, Young Guns, 28. Mai 2009, zitiert im Online Arsenal Forum, Thread: Arsenal Reserves & Youths, Post #413
  3. Arsenal angelt sich 15-jährigen Schweizer, www.20min.ch vom 10. Juni 2009
  4. a b Arsenals jüngstes Schweizer Juwel, 20 minuten, 5. Dezember 2012
  5. Erster Neuzugang für die nächste Saison perfekt, fcn.de, 10. April 2013
  6. Martin Angha wechselt zu Sechzig. In: tsv1860.de. 30. August 2014, abgerufen im 30. August 2014.
  7. Marc Merten: Rama und Angha: Die Neuen im AZ-Check. In: Abendzeitung. 15. September 2014, abgerufen im 15. September 2014.
  8. Martin Angha zum FC St.Gallen. In: fsgh.ch. 25. Juni 2015, abgerufen im 25. Juni 2015.
  9. http://www.luzernerzeitung.ch/sport/fussball/super-league/luechinger-zu-st-gallen-angha-zu-sion;art2058,1099753 23. September 2017