Martin Donnelly

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Martin Donnelly
Martin Donnelly 2012
Nation: Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich
Formel-1-Weltmeisterschaft
Erster Start: Großer Preis von Frankreich 1989
Letzter Start: Großer Preis von Portugal 1990
Konstrukteure
1989 Arrows · 1990 Lotus
Statistik
WM-Bilanz:
Starts Siege Poles SR
13
WM-Punkte:
Podestplätze:
Führungsrunden:
Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Hugh Peter Martin Donnelly (* 26. März 1964 in Belfast, Nordirland) ist ein ehemaliger nordirischer Automobilrennfahrer.

Formel-1-Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach einigen Jahren in der Formel 3 und der Formel 3000 gab er Saison 1989 im Arrows beim Großen Preis von Frankreich sein Formel-1-Debüt. Nach nur einem Grand Prix im Arrows-Cockpit unterschrieb er für die Saison 1990 bei Lotus und bestritt dort seine erste vollständige Saison – mit Ausnahme der letzten beiden Rennen.

Im Qualifying zum Großen Preis von Spanien 1990 in Jerez de la Frontera verunglückte Donnelly schwer. Sein Wagen kam in einem schnellen Rechtsknick von der Fahrbahn ab und prallte mit hoher Geschwindigkeit in die Leitplanke. Durch den Aufprall zerbrach das Fahrzeug und Donnelly wurde samt seinem Sitz, an dem er festgegurtet war, auf die Strecke geschleudert. Trotz schwerer Verletzungen überlebte er den Unfall, musste seine Formel-1-Karriere allerdings beenden.

Er bestritt in seiner Karriere insgesamt 13 von 15 Formel-1-Rennen, für die seine Nennung vorgelegen hatte.[1]

Nach der Formel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Rückzug aus der Formel 1 und der langwierigen Rehabilitation ging Donnelly in einigen Einladungsrennen (unter anderem Rallycross) und Rennen mit historischen Fahrzeugen an den Start.

1992 baute er ein Vauxhall Junior Team auf. Das Team Martin Donnelly Racing war sehr erfolgreich in den Einsitzer-Nachwuchsformeln und half die Karrieren einer neuen Generation von jungen Fahrern, deren Ziel die Formel 1 ist, aufzubauen. Das Team wurde 2004 aufgelöst, da Donnelly Konkurs anmelden musste wegen Nichtzahlung von Steuern und rechtlichen Streitigkeiten bezüglich der Fahrerverträge. Im gleichen Jahr nahm er an einem 24-Stunden-Rennen im britischen Silverstone teil.

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Statistik in der Formel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Team Chassis Motor Rennen Siege Zweiter Dritter Poles schn.
Runden
Punkte WM-Pos.
1989 Arrows Grand Prix International Arrows A11 Ford Cosworth DFR 3.5 V8 1 0 -
1990 Camel Team Lotus Lotus 102 Lamborghini 3.5 V12 13 - 0 -
Gesamt 14 0

Einzelergebnisse in der Formel 1

Saison 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16
1989 Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of San Marino (before 2011).svg Flag of Monaco.svg Flag of Mexico.svg Flag of the United States.svg Flag of Canada.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Portugal.svg Flag of Spain.svg Flag of Japan.svg Flag of Australia.svg
12
1990 Flag of the United States.svg Flag of Brazil (1968-1992).svg Flag of San Marino (before 2011).svg Flag of Monaco.svg Flag of Canada.svg Flag of Mexico.svg Flag of France.svg Flag of the United Kingdom.svg Flag of Germany.svg Flag of Hungary.svg Flag of Belgium (civil).svg Flag of Italy.svg Flag of Portugal.svg Flag of Spain.svg Flag of Japan.svg Flag of Australia.svg
DNF DNF 8 DNF DNF 8 12 DNF DNF 7 12 DNF DNF DNS INJ INJ
Legende
Farbe Abkürzung Bedeutung
Gold Sieg
Silber 2. Platz
Bronze 3. Platz
Grün Platzierung in den Punkten
Blau Klassifiziert außerhalb der Punkteränge
Violett DNF Rennen nicht beendet (did not finish)
NC nicht klassifiziert (not classified)
Rot DNQ nicht qualifiziert (did not qualify)
DNPQ in Vorqualifikation gescheitert (did not pre-qualify)
Schwarz DSQ disqualifiziert (disqualified)
Weiß DNS nicht am Start (did not start)
WD zurückgezogen (withdrawn)
Hellblau PO nur am Training teilgenommen (practiced only)
TD Freitags-Testfahrer (test driver)
ohne DNP nicht am Training teilgenommen (did not practice)
INJ verletzt oder krank (injured)
EX ausgeschlossen (excluded)
DNA nicht erschienen (did not arrive)
C Rennen abgesagt (cancelled)
  keine WM-Teilnahme
sonstige P/fett Pole-Position
SR/kursiv Schnellste Rennrunde
* nicht im Ziel, aufgrund der zurückgelegten
Distanz aber gewertet
() Streichresultate
unterstrichen Führender in der Gesamtwertung

Le-Mans-Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Team Fahrzeug Teamkollege Teamkollege Platzierung Ausfallgrund
1989 JapanJapan Nissan Motorsports International Nissan R89C Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Mark Blundell Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Julian Bailey Ausfall Unfall
1990 JapanJapan Nissan Motorsports International Nissan R90CK Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Kenny Acheson FrankreichFrankreich Olivier Grouillard Ausfall Getriebeschaden

Zitat[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

It’s one of the best times I’ve had on four wheels. Some of the Formula One boys should come here to find out again what the fun in motor sport is all about!
Das war eines der besten Erlebnisse, das ich auf vier Rädern hatte. Einige der Formel-1-Jungs sollten mal hierher kommen, um wieder herauszufinden, wie viel Spaß man im Motorsport haben kann!

Martin Donnelly Anfang der 1990er Jahre nach einem Rallycross-Einladungsrennen zum britischen Rennsportmagazin Autosport.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Motorsport-Total.com – Formel-1-Datenbank – Martin Donnelly