Martin Grasegger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Martin Grasegger
ÖFB-Cupfinale 2013 - Martin Grasegger 01.JPG
Martin Grasegger (2013)
Personalia
Geburtstag 10. Jänner 1989
Geburtsort Österreich
Größe 180 cm
Position Verteidigung
Junioren
Jahre Station
1998–2003 Union Schlierbach
2003–2008 SV Ried
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2008–2012 SV Ried 25 (0)
2008–2009 SV Ried II 27 (0)
2010–2011 → SV Grödig (Leihe) 35 (0)
2012–2014 FC Pasching 59 (1)
2014–2017 SKN St. Pölten 95 (1)
2017–2018 SC Austria Lustenau 30 (0)
2018– FC Blau-Weiß Linz 3 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
Österreich U-19 2 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. August 2018

2 Stand: 23. Juli 2009

Martin Grasegger (* 10. Jänner 1989) ist ein österreichischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grasegger begann seine Karriere 1993 in einer der Jugendmannschaften der Union Schlierbach im oberösterreichischen Schlierbach. 2003 wurde er von der SV Ried in deren Jugendabteilung geholt. Bis 2008 war er dort in der Jugend aktiv, ehe er in die Amateurmannschaft wechselte.

Am 2. Mai 2009 gab Grasegger sein Debüt für die Profimannschaft der Rieder, als er bei der 1:2-Auswärtsniederlage gegen die Kapfenberger SV in der 65. Spielminute für den Spanier Nacho eingewechselt wurde. Nach weiteren 22 Spielen wurde er im Sommer 2010 an den Zweitligaaufsteiger SV Grödig verliehen.[1] Im Jänner 2012 wechselte er zum Amateurklub FC Pasching. Im Jänner 2014 wechselte er zum Profiklub SKN St. Pölten. 2016 konnte er mit dem SKN St. Pölten in die Bundesliga aufsteigen.

Zur Saison 2017/18 wechselte er zum Zweitligisten SC Austria Lustenau.[2] Im Sommer 2018 wechselte er zum Ligakonkurrenten FC Blau-Weiß Linz.[3]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martin Grasegger – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mit Drechsel wechselt auch Grasegger nach Grödig
  2. Lovric und Grasegger verstärken des SC Austria Lustenau austria-lustenau.at, am 19. Juni 2017, abgerufen am 19. Juni 2017
  3. Sechs Neuzugänge beim Stahlstadtklub blauweiss-linz.at, am 7. Juni 2018, abgerufen am 7. Juni 2018