Martin Scheer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martin Scheer (* um 1970) ist ein österreichischer Schlagzeuger, Tontechniker und Musikproduzent.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem er in einer Blaskapelle das Schlagzeugspielen erlernte, studierte Scheer am Bruckner Konservatorium in Linz und am Konservatorium Wien Schlagzeug. Als Drummer war er für die Bands Faust (aus Krems) und Excuse Me Moses tätig, bevor er sich ab Mitte der 1990er zunehmend dem Mastering widmete – zuletzt für das Wiener Studio Swoon Factory. Im Jahr 2013 war er für den Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Best Engineered Album für Piece of Me von Jeremy Schonfeld nominiert. Weiterhin ist er als Lehrer an der Musikschule Wien tätig. Als Tontechniker arbeitete er unter anderem für Conchita Wurst und deren Songcontest-Song oder für Musiker wie Opus.[1]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2013: Nominierung für den Amadeus Austrian Music Award in der Kategorie Best Engineered Album

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Produzent[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shining Lightning

Mastering[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Nuasch, Album, Markus Hackl
  • Almost Usual, Album, Deja
  • Ansa Unta Millionan, Album, Ansa
  • Licht ins Dunkel 2013, Sampler, Hits aus Österreich
  • I Am Cereals, Album, I Am Cereals
  • The guns Are Rested, Album, The Black Riders
  • In The Woods
  • Galaxy, Album, I Am Cereals
  • Time Is A Habit, Album, Luise Pop
  • All That Glows
  • Orbiter
  • On The Radio
  • Im Pfusch, Album, Rotzpipn
  • Truly Yours And In Love, Album, Epsilon
  • Densest Black, EP, Giantree
  • Ernesty IV, Album, Ernesty International
  • Kryptonit mit Leberkäse, Album, Triomobü Quartett
  • As Shapes Perform
  • The Endless Stream Of Everything, Album, Ben Martin
  • Band On Wire, Album, Milk+
  • A New Life Has Begun
  • This Should Work
  • Cache
  • Lederhosenpunk, Album, The Forum Walters
  • Junkyard / Queens Club
  • Strom
  • #GustavUllrichSCHule, Album, Shallig (2018)

Arrangement[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Toni Walk On

Mixing[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shining Lightning

Gastmusiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Mein Weg
  • Dein Weg
  • Super Sommer
  • 69
  • Kalt Warm

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Moritz Nowak: Drummer des Monats: Martin Scheer. (Nicht mehr online verfügbar.) In: beatboxx - I like drumming. Archiviert vom Original am 18. Mai 2015; abgerufen am 25. Mai 2015.  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.beatboxx.at