Martina Clavadetscher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Martina Clavadetscher (* 1. August 1979 in Zug) ist eine Schweizer Autorin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martina Clavadetscher wuchs in Brunnen auf und besuchte von 1994 bis 1998 das Gymnasium im Kollegium Schwyz. Im Anschluss studierte sie Deutsche Literatur, Linguistik und Philosophie an der Universität Freiburg i. Üe. Im Jahr 2006 fand am Luzerner Theater die Uraufführung ihres ersten Theaterstückes Drei Frauen (Regie: Sophie Stierle) statt. Es folgten weitere Theaterstücke wie Gemeinsam, das 2009 am Schauspielhaus Hamburg uraufgeführt wurde, und 2013 das Stück Deliver My Heart!, das im Südpol Luzern[1] Premiere hatte.

Clavadetscher schreibt und liest regelmässig die Radio-Kolumnen Apropos[2] für das Schweizer Radio SRF 1. Im Jahr 2012 wurde ihr der Kulturförderpreis des Kantons Schwyz verliehen. Während der Theatersaison 2013/14 war Clavadetscher im Rahmen des Förderprogramms «Stücklabor Neue Schweizer Dramatik» Hausautorin am Luzerner Theater.[3] Das in dieser Zeit entstandene Auftragsstück My only friend, the end[4] wurde im März 2014 uraufgeführt und in der Juni Ausgabe der Fachzeitschrift Theater der Zeit abgedruckt.[5]

2014 erschien ihr Prosa-Debüt Sammler[6][7], womit sie zum Auftritt Schweiz an der Buchmesse Leipzig eingeladen wurde.[8] Mit ihrem Stück Umständliche Rettung gewann Clavadetscher den Essener Autorenpreis Stück auf! 2016[9] und wurde im selben Jahr für den Heidelberger Stückemarkt nominiert.[10]

2017 war sie mit ihrem Roman Knochenlieder für den Schweizer Buchpreis nominiert.[11][12]

Werke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prosa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theaterstücke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Deliver My Heart! – Südpol Luzern, SRF 1
  2. Radio-Kolumnen Apropos – SRF 1.
  3. Stücklabor Basel (Memento des Originals vom 9. Mai 2017 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.stuecklaborbasel.ch
  4. Was bedeutet es, am Leben zu sein? – Verlag Theater der Zeit
  5. My only friend, the end – Verlag Theater der Zeit
  6. Robert Müller: Wenn Gedichte nach traurig riechen können. In: WOZ Die Wochenzeitung vom 22. Mai 2014
  7. Sammler – SRF 1.
  8. Buch-Debut und TheaterpremiereSchweizer Radio und Fernsehen
  9. Schauspiel Essen – Stück auf!
  10. Nomination zum (Memento des Originals vom 7. November 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.heidelberger-stueckemarkt.nachtkritik.de Heidelberger Stückemarkt.
  11. Junge Autoren prägen den Schweizer Buchpreis – SRF Schweizer Radio und Fernsehen
  12. Die Welt steht kopf. Martina Clavadetschers poetische ApokalypseNeue Zürcher Zeitung
  13. Der Kampf von Dr. Jekyll gegen Mr. Hyde im Alltag – Schweizer Radio und Fernsehen.
  14. Der Europäer abgeschottet von der echten Welt – Luzerner Zeitung
  15. Umständliche Rettung – Schauspiel Essen
  16. Gedächtnispalast – 5000 m² Theater in der Viscosistadt.
  17. Kulturförderpreis des Kantons Schwyz@1@2Vorlage:Toter Link/www.luzernerzeitung.ch (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiven Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.
  18. Werkbeitrag Theater des Kantons Schwyz
  19. Werkbeitrag Theater des Kantons Luzern
  20. Schauspiel Essen – Stück auf!
  21. Nomination zum (Memento des Originals vom 7. November 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.heidelberger-stueckemarkt.nachtkritik.de Heidelberger Stückemarkt
  22. Literaturpreis der Marianne-und-Curt-Dienemann-Stiftung