Martynas Gecevičius

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Basketballspieler
Martynas Gecevičius
Martynas Gecevicius by Augustas Didzgalvis.jpg
Spielerinformationen
Voller Name Martynas Gecevičius
Geburtstag 16. Mai 1988
Geburtsort Vilnius, Litauische SSR, Sowjetunion
Größe 190 cm
Position Shooting Guard
Vereinsinformationen
Verein LitauenLitauen Lietuvos Rytas
Liga VTB United League
Trikotnummer 13
Vereine als Aktiver
2004–2006 LitauenLitauen Sakalai Vilnius
2006–2011 LitauenLitauen Lietuvos Rytas
2011–2013 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
2013–0000 LitauenLitauen Lietuvos Rytas
Nationalmannschaft
2010 Litauen
Martynas Gecevičius
Medaillenspiegel

Basketball (Männer)

LitauenLitauen Litauen
Weltmeisterschaft
0Bronze0 TurkeiTürkei Türkei
Basketball-Weltmeisterschaft 2010
Litauen

Martynas Gecevičius (* 16. Mai 1988 in Vilnius) ist ein litauischer Basketballspieler.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Martynas Gecevičius lernte das Basketballspielen in der Basketballschule von Šarūnas Marčiulionis. Seinen ersten Profi-Vertrag unterschrieb er 2004 bei Sakalai Vilnius. Im Januar 2007 wechselte er zum Stadtnachbar Lietuvos Rytas. Nachdem er mit Lietuvos Rytas 2007 die BBL gewann, wurde das Jahr 2009 zum erfolgreichsten Jahr bei LRytas. Gecevičius gewann mit seinem Verein den ULEB Eurocup, die BBL und das litauische Double aus Meisterschaft und Pokal. Auch 2010 konnte das nationale Double verteidigt werden. Zum Beginn der Saison 2011/12 wechselte Gecevičius nach Griechenland zu Olympiakos Piräus. Mit Olympiakos gewann er 2012 die griechische Meisterschaft. Im gleichen Jahr feierte Gecevičius seinen bisher größten persönlichen Erfolg mit dem Gewinn der ULEB Euroleague 2012. Diesen Titel konnte er mit seinem Team 2013 verteidigen. Zu Beginn der Saison 2013/14 wechselte er zurück zu Lietuvos Rytas.

Litauische Basketballnationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Gecevičius verschiedene litauische Auswahlteams durchlaufen hatte, wurde er 2010 in die Litauische Basketballnationalmannschaft berufen. Er nahm Teil an der Basketball-Weltmeisterschaft 2010 und gewann die Bronzemedaille.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Martynas Gecevičius – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.basketnews.lt/player-1244-martynas-gecevicius.html
  2. Martynas Gecevicius named League's Top Lithuanian Player. VTB United League, 3. Juni 2014, abgerufen am 3. Juni 2014.