Marvel One-Shot

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Marvel One-Shot, auch bekannt als Marvel Einstellung, ist eine Reihe von Comicverfilmungen in Form von Direct-to-Video-Kurzfilmen mit S.H.I.E.L.D.-Agenten in der Hauptrolle, die zum Marvel Cinematic Universe gehören und auf den Blu-rays der Kinofilme zu finden sind. Zurzeit sind fünf Filme veröffentlicht.
Die ersten zwei Kurzfilme wurden unter der Bezeichnung Marvel Einstellung im deutschen Raum veröffentlicht. Seit dem dritten Kurzfilm wird die originale Bezeichnung verwendet.[1][2][3] Alle Kurzfilme liegen nur in englischer Sprache vor, auf den Blu-rays gibt es Untertitel in Deutsch.

Im Mai 2015 wurde bekannt gegeben, dass es zurzeit keine Pläne gibt, neue Marvel One-Shots zu veröffentlichen.[4]

Kurzfilme (nach Veröffentlichung sortiert)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Berater (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agent Phil Coulson und Agent Sitwell unterhalten sich über die Avenger-Initiative - der Weltsicherheitsrat fordert, dass Abomination Teil des Teams ist. Nick Fury will dies nicht und so hecken die beiden Agenten einen Plan aus. Sie schicken Tony Stark zu General Thunderbolt Ross (in der letzten Szene des Films Der unglaubliche Hulk zu sehen) in der Hoffnung, dass der Deal dann platzt. Ihr Plan hat Erfolg und Thunderbolt Ross weigert sich, Abomination zu den Avengers zu schicken.

Etwas Lustiges geschah auf dem Weg zu Thors Hammer (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agent Phil Coulson ist auf dem Weg zu Thors Hammer. In einer Tankstelle will er sich einen Snack kaufen, während die Tankstelle von zwei Gangstern überfallen wird. Sie wollen Phils Autoschlüssel, die er ihnen gibt. Außerdem gibt er ihnen seine Pistole. Unmittelbar darauf bewirft er sie mit Mehl und tritt beide k.o. Er bezahlt an der Kasse und fährt weiter.

Objekt 47 (2012)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Pärchen Bennie und Claire hat eine Waffe der Außerirdischen aus Marvel’s The Avengers gefunden und Bennie hat sie repariert. Mit dieser Waffe verüben sie mehrere Banküberfälle. S.H.I.E.L.D. sendet den Agenten Sitwell aus, um die Waffe sicherzustellen und die beiden zu neutralisieren. In einem Motel kommt es zu einem Kampf, bei dem Sitwell die beiden besiegt. Sitwell erklärt den beiden, dass insgesamt 47 Objekte der Außerirdischen geborgen wurden und alle bis auf dieses defekt seien. Als Sitwell erfährt, dass Bennie die Waffe reparieren konnte, stellt er die beiden bei S.H.I.E.L.D. an.

Agent Carter (2013)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Agent Carter beginnt mit der Absturzszene aus dem Film Captain America – The First Avenger. Die Haupthandlung spielt ein Jahr nach den Ereignissen aus diesem Film. Der Krieg ist vorbei. Peggy Carter ist Teil einer Sicherheitsbehörde, dem SSR, und dort die einzige Frau. Die anderen Mitarbeiter und ihr Chef Flynn nehmen sie nicht für voll, so dass sie, seit ihrer Versetzung vor drei Monaten, keinerlei Außeneinsätze mehr machen darf. Als sie alleine im Büro ist und erfährt, wo Zodiac zu finden ist, macht sie sich auf eigene Faust auf den Weg. Sie besiegt mehrere Männer und erobert Zodiac zurück. Am nächsten Tag will Flynn sie für ihr Verhalten bestrafen, doch er erhält einen Anruf von Howard Stark. Stark informiert ihn darüber, dass Carter nach Washington kommen und mit ihm die Organisation S.H.I.E.L.D. leiten soll. Flynn informiert Carter widerwillig darüber, dass sie zukünftig S.H.I.E.L.D. leiten soll.

Der Mandarin (2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Der Mandarin wird gezeigt, wie es mit Trevor nach Iron Man 3 weitergeht. Trevor sitzt im Gefängnis und wird dort von einigen Mithäftlingen verehrt. Einer ist sogar zu seinem Butler geworden. Als andere Häftlinge Trevor töten wollen, beschützt ihn sein Fanclub. Trevor wird von einem Journalisten besucht, der eine längere Interviewreihe mit ihm macht. Im heutigen, letzten, Interview geht es um die Frage, wer Trevor wirklich ist. Dabei zeigt der Journalist auf, dass Trevor in seinem ganzen Leben erfolglos war, bis er den Mandarin spielte. Gegen Ende des Interviews wird deutlich, dass der Journalist Mitglied der "Zehn Ringe" ist und für den echten Mandarin arbeitet. Und dieser Mandarin will Trevor kennenlernen. Der One-Shot endet mit der Entführung Trevors aus dem Gefängnis.

In einer Szene nach dem Abspann wird gezeigt, dass Justin Hammer ebenfalls in diesem Gefängnis sitzt. Justin Hammer ist neidisch auf Trevor, weil er der Meinung ist, seine Kampfroboter wären eine viel größere Bedrohung gewesen.

Detailangaben zu den Filmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einige Rollen tauchen nur als Rückblick auf. In Der Berater sind das Robert Downey junior („Tony“ Stark/Iron Man) und William Hurt (Lieutenant General Thaddeus Ross), in Agent Carter Chris Evans (Captain America).

Da die Kurzfilme Teil des Marvel Cinematic Universe sind, können sie auch konkret in die Zeitleiste eingeordnet werden. Jeder Kurzfilm greift den Film, auf den er sich bezieht, in seiner Handlung, zumindest kurz, auf.

Die Kurzfilme sind Teil des Bonusmaterials der Blu-ray-Versionen der Marvel-Filme (lediglich Agent Carter war auch Teil des Bonusmaterials der Doppel-DVD-Steelbooks).

Titel Originaltitel Regie Hauptperson(en)
(Darsteller)
Zeitpunkt Blu-ray
Der Berater The Consultant Leythum Phil Coulson (Clark Gregg)
Jasper Sitwell (Maximiliano Hernández)
während Der unglaubliche Hulk Thor
Etwas Lustiges geschah auf dem Weg zu Thors Hammer A Funny Thing Happened on the Way to Thor's Hammer Leythum Phil Coulson (Clark Gregg) während Thor Captain America: The First Avenger
Objekt 47 Item 47 Louis D’Esposito Claire (Lizzy Caplan)
Bennie Pollock (Jesse Bradford)
Jasper Sitwell (Maximiliano Hernández)
5 Tage nach Marvel's The Avengers Marvel’s The Avengers
Agent Carter Agent Carter Louis D’Esposito Peggy Carter (Hayley Atwell)
Howard Stark (Dominic Cooper)
ein Jahr nach Captain America – The First Avenger Iron Man 3 (auch DVD)
Der Mandarin All Hail the King Drew Pearce Trevor Slattery (Ben Kingsley) nach Iron Man 3 Thor – The Dark Kingdom

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Blu-ray Review: THOR
  2. Blu-ray Review: CAPTAIN AMERICA – THE FIRST AVENGER
  3. Blu-ray Review: Marvel’s THE AVENGERS
  4. Feige Talks Contracts, Death and If Marvel's Movies Will Take a "Dark Turn"