Mary Barra

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mary Barra am 13. August 2014.

Mary Teresa Barra (* 24. Dezember 1961 in Waterford, Michigan als Mary Teresa Makela) ist eine US-amerikanische Managerin.[1] Sie war Executive Vice President bei General Motors und hat im Januar 2014 Daniel Akerson als CEO abgelöst.[2] 2014 wählte das Time Magazine Barra zu einer der 100 einflussreichsten Führungspersönlichkeiten der Welt. [3] Forbes listete sie 2014 als die 7. einflussreichste Frau der Welt.[4]

Leben[Bearbeiten]

Barras Eltern stammen aus Finnland.[5] Ihr Vater arbeitete als Schlosser für Pontiac.[6] Auch sie selbst begann ihre berufliche Tätigkeit 1981 bei Pontiac.[7] Sie studierte Elektrotechnik am General Motors Institute (inzwischen in Kettering University umbenannt). 1990 folgte – mit einem Stipendium von General Motors – der Master of Business Administration an der Stanford Graduate School of Business.[8] Nach 30 Jahren bei GM leitete sie vor der Übernahme der Gesamtverantwortung als CEO zuletzt mit weltweiter Zuständigkeit die Produktentwicklung des Unternehmens und verantwortete damit ein Budget von etwa 15 Milliarden USD.[7] Sie gehört dem Aufsichtsrat des deutschen GM-Tochterunternehmens Adam Opel AG an.[7] Barra ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Literatur[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. About GM: Mary T. Barra. General Motors. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  2. Spiegel online, gesichtet 28. Januar 2014
  3. http://time.com/70843/mary-barra-2014-time-100/
  4. http://www.forbes.com/power-women/list/#tab:overall
  5. Alex Taylor: Mary Barra: GM's next CEO?. In: CNN/Fortune. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  6. A Look at Mary Barra, GM’s First Female CEO. Wall Street Journal. 10. Dezember 2013. Abgerufen am 12. Dezember 2013.
  7. a b c Miriam Braun: Wirtschaftsköpfe 2014: Mary Barra - die neue Chefin von General Motors, Beitrag vom 8. Januar 2014 in der Reihe Aus Wirtschaft und Gesellschaft des Deutschlandfunks
  8. Mary T. Barra Mary Barra: Executive Profile & Biography. Bloomberg Businessweek. Abgerufen am 12. Dezember 2013.