Maryann Plunkett

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Maryann Plunkett (* 1953 in Lowell, Massachusetts) ist eine US-amerikanische Film-, Fernseh- und Theaterschauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Plunkett absolvierte die University of New Hampshire und war 1976 Gründungsmitglied der Portland Stage Repertoire-Gruppe in Maine. Ihr professionelles Bühnendebüt erlebte sie in Albert Ramsdell Gurneys Scenes From an American Life.[1] Danach trat sie im Broadway auf, wo sie erst als Ersatz für Amanda Plummer die Agnes in Agnes of God verkörperte und dann für Bernadette Peters 1985 die Rolle der Dot in Sunday in the Park with George übernahm. 1986 spielte sie die Hauptrolle Sally Smith in Me and My Girl, wofür sie 1987 als Beste Hauptdarstellerin in einem Musical neben einer Drama-Desk-Award-Nominierung einen Tony Award bekam. Sie gehörte zu Tony Randalls National Actors Theatre Unternehmen[2], für das sie in mehreren Broadway-Stücken erschien, so 1991 in der Wiederaufführung von Arthur Millers Hexenjagd, in der sie die Elizabeth Proctor an der Seite von Martin Sheen als John Proctor mimte, 1992 als Marcelle Paillardin in Georges Feydeaus und Maurice DesvallièresA Little Hotel on the Side, als Kaja Fosli in Henrik Ibsens The Master Builder und als Masha in Anton Chekhovs The Seagull sowie 1993 als Joan in Bernard Shaws Saint Joan. In der Broadway-Aufführung von Robert Bolts A Man for All Seasons war sie 2008 als Alice More zu sehen.[3] 2013 erhielt sie für ihr Wirken in dem Off-Broadway-Stück Sorry eine weitere Drama-Desk-Award-Nominierung als Beste Nebendarstellerin in einem Schauspiel.[4]

Als Film- und Fernsehschauspielerin spielte sie unter anderem in den Filmen Claire Dolan (1998), Center Stage (2000), Blue Valentine (2010), Fairhaven (2012), Mad (2016) und Youth in Oregon (2016). Zu den Fernsehserien in denen sie auftrat gehören Miami Vice (1984), Raumschiff Enterprise – Das nächste Jahrhundert (1991), in der sie in der Folge Der unbekannte Schatten die Lt. Cmdr. Susanna Leijten verkörperte, Law & Order (1996–2002), Rubicon (2010), House of Cards (2013–2014) und The Gabriels: Election Year in the Life of One Family (2017).

Seit Oktober 1991 ist sie mit dem Schauspieler Jay O. Sanders verheiratet[1], mit dem sie sie einen Sohn hat.[5]

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen und Nominierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1987: Tony Award als Beste Hauptdarstellerin in einem Musical für Me and My Girl[3]
  • 1987: Drama-Desk-Award-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin in einem Musical für Me and My Girl[3]
  • 1993: Outer-Critics-Circle-Nominierung als Beste Hauptdarstellerin in einem Schauspiel für Saint Joan[4]
  • 2013: Drama-Desk-Award-Nominierung als Beste Nebendarstellerin in einem Schauspiel für Sorry[4]
  • 2014: New-York-Drama-Critics’-Circle-Award in der Kategorie „Special Citation“ für The Apple Family Plays[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Michael Kilian, Stage-struck. Chicago Tribune, 21. März 1993. Abgerufen am 6. Mai 2017.
  2. Mel Gussow, Review/Theater; Getting to Know a Joan Who Is Saintly, Shavian And Just a Bit Unlikable. The New York Times, 1. Februar 1993. Abgerufen am 6. Mai 2017.
  3. a b c Maryann Plunkett in der Internet Broadway Database (englisch)
  4. a b c d Maryann Plunkett. playbill.com. Abgerufen am 6. Mai 2017.
  5. Maryann Plunkett Biography (1953-). filmreference.com. Abgerufen am 6. Mai 2017.