Mas-Saint-Chély

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mas-Saint-Chély
Mas-Saint-Chély (Frankreich)
Mas-Saint-Chély
Region Okzitanien
Département Lozère
Arrondissement Florac
Kanton Florac
Gemeindeverband Gorges Causses Cévennes
Koordinaten 44° 19′ N, 3° 24′ OKoordinaten: 44° 19′ N, 3° 24′ O
Höhe 800–1.156 m
Fläche 56,81 km2
Einwohner 116 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 2 Einw./km2
Postleitzahl 48210
INSEE-Code

Mas-Saint-Chély ist eine französische Gemeinde mit 116 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Lozère in der Region Okzitanien. Sie gehört zur zum Arrondissement Florac und zum Kanton Florac. Die Gemeinde grenzt an Gorges du Tarn Causses im Norden, Montbrun im Osten, Hures-la-Parade im Süden und La Malène im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2008 2015
Einwohner 163 146 117 107 104 109 131 119

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Menhir du Fraïsse

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mas-Saint-Chély – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien