Masaaki Yuasa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Masaaki Yuasa auf der Anime Expo 2013

Masaaki Yuasa (jap. 湯浅 政明, Yuasa Masaaki; * 16. März 1965 in der Präfektur Fukuoka, Japan) ist ein japanischer Anime-Regisseur und Animator.

Er arbeitete in den 1980ern als Schlüsselzeichner für Serien wie Doraemon oder 21 Emon.

Masaaki Yuasa ist bekannt dafür bei Filmen und Serien mit gängigen Sehgewohnheiten zu brechen und die kreativen Aufgaben von Regie, über die Storyboards bis hin zu den Drehbüchern für alle Folgen selbst zu übernehmen. Dies begann bereits mit seiner ersten Regiearbeit 1999 an dem 18-minütigen Pilotfilm Nanchatte Vampiyan zur späteren Serie Vampiyan Kids. Bei Tetsuo Satōs Kurzfilm Nekojiru Sō von 2001 dass den Preis für den besten Kurzfilm beim Montreal FanTasia Festival erhielt, war er für das Drehbuch, Storyboard und die Animationsregie tätig.

Für seine Mangaverfilmung Mind Game von 2004 erhielt er den Ōfuji-Noburō-Preis, den großen Preis des Japan Media Arts Festival, sowie den Preis für den Besten Animationsfilm, Beste Regie, Bestes Drehbuch und den Sonderpreis des Montreal FanTasia Festival.[1] Bei den folgenden Serien Kemonozume von 2006 und Kaiba von 2008 entwarf er auch deren Konzept. 2010 folgte die Romanverfilmung Yojōhan Shinwa Taikei, das von den Juroren des Japan Media Arts Festival als „reichhaltiges ausdrucksstarkes Werk, das die Einschränkungen des Fernsehens auf den Kopf stellt“ mit „einzigartigen Szenenlayouts, Figurenaktionen und Farbschemata“ bezeichnet wurde und erstmals einer Fernsehserie den großen Preis zusprachen.[2]

2012 startete er gemeinsam mit dem Animationsstudio Production I.G eine Kickstarter-Kampagne zu Finanzierung des ersten crowdgefundeten Anime Kick-Heart, wobei 201.164$ eingeworben worden. Für den 12-minütigen surrealen Kurzfilm von 2013 einer Neuinterpretation von Romeo und Julia als Wrestler, schrieb er das Drehbuch und führte Regie, die koreanische Animatorin Eun-Young Choi mit der er bereits an seinen vorigen Serien zusammenarbeitete war stellvertretende Regisseurin, der französische Illustrator Aymeric Kevin der künstlerische Leiter. Für diesen wurde er beim FanTasia Festival für den Besten Kurzfilm ausgezeichnet[3], war im Wettbewerb der Animationsfestivals von Ottawa[4] und Annecy[5] und wurde für die Ausstellung Anime!! des Museum of Modern Art ausgewählt.[6]

2014 steuerten er und Eunyoung Choi für die US-Zeichentrickserie Adventure Time die Episode 163 Food Chain bei, deren Drehbuch er schrieb und Regie er führte, wofür beide für den Annie Award nominiert wurden[7] und Episode wurde für den Wettbewerb von Annecy 2015 ausgewählt.[8] Im selben Jahr adaptierte er den Manga Ping Pong, wofür er abermals auf Eun-Young Choi als stellvertretende Regisseurin und Aymeric Kevin als künstlerischem Leiter zurückgriff. Im Juni 2014 gaben er und Choi die Gründung ihres eigenen Animationsstudios Science Saru bekannt.[9]

Werke (Auswahl)[Bearbeiten]

  • 21 Emon: Uchū Ike! Hadashi no Princess (Film): Schlüsselzeichner
  • Agent Aika (OVA): Schlüsselzeichner (Folge 5)
  • Anime Rakugo Kan (OVA): Regie (Folge 3), Series Composition (Folge 3), Charakterdesign (Folge 3), Schlüsselzeichner (Folge 3)
  • Chibi Maruko-chan (Serie): Schlüsselzeichner (Vor- und Abspann)
  • Crayon Shin-chan (Serie): Idee (25. Dezember 1995 Special), Storyboard (Folgen 126, 291), Animationsregie (Folgen 48, 126, 260, 291), Abspann-Animation (Doshite und Reggae), Vorspann-Animation (Nenju Muchu I Want You)
  • Crayon Shin-chan: Arashi wo Yobu Jungle (Film): Charakterdesign
  • Doraemon: Nobita's Wannyan Space-Time Legend (Film): Schlüsselzeichner
  • The Hakkenden (OVA): Animationsregie (Folge 4)
  • Happy Machine (Kurzfilm): Regie
  • Kemonozume (Serie): Idee, Regie, Series Composition, Drehbuch (Folgen 1, 2, 6, 8, 9), Storyboard (Folgen 1, 2), Episodenregie (Folgen 1, 2), Schlüsselzeichner (Folge 2)
  • Mind Game (Film): Regie, Drehbuch (2005)
  • Meine Nachbarn die Yamadas (Film): Schlüsselzeichner
  • Nanchatte Vampiyan (Serienpilot): Regie, Drehbuch, Storyboard, Layout
  • Nekojiru Sō (OVA): Drehbuch, Animationsregie, Storyboard
  • Onkyō Seimeitai Noiseman (Film): Charakterdesign, Animationsregisseur, Setting Design
  • Ruin Explorers (OVA): Layout (Folge 3)
  • Samurai Champloo (Serie): Schlüsselzeichner (Folge 9)
  • Kaiba (Serie): Idee, Regie, Drehbücher, Storyboard (Folgen 1, 10-12), Layout, Charakterdesigner (2008)
  • Yojōhan Shinwa Taikei (Serie): Regie, Drehbücher, Storyboard (Folgen 1, 11) (2010)
  • Shin-men (Serie): Regie, Charakterdesigner, Storyboard (Folgen 1–5) (2010)
  • Kick-Heart (Film): Idee, Regie, Drehbuch (2013)
  • Ping Pong: The Animation (Serie): Regie, Drehbücher, Storyboards (2014)
  • Adventure Time (Serie): Regie, Drehbuch, Storyboard (Folge 163)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Todd Brown: Fantasia Wraps Up and Mind Game Cleans Up. In: twitch. 26. Juli 2005, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  2. 2010 Japan Media Arts Festival Animation Division Grand Prize The Tatami Galaxy. In: Japan Media Arts Plaza. Archiviert vom Original am Januar 2011, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  3. Fantasia 2013 Award Winners! In: www.fantasiafestival.com. 8. August 2013, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  4. Update 39: Rewards and Festival Updates for August · Masaaki Yuasa's "Kick-Heart". In: Kickstarter. 3. August 2013, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  5. France's Annecy to Screen Masaaki Yuasa, I.G.'s "Kick-Heart" Anime Short. In: Anime News Network. 26. März 2013, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  6. Anime!! In: Museum of Modern Art. 2005, abgerufen am 25. Mai 2015 (englisch).
  7. Annie Awards Nominees. In: Annie Awards. Abgerufen am 23. Mai 2015 (englisch).
  8. Adventure Time "Food Chain". In: Festival d’Animation Annecy. Abgerufen am 23. Mai 2015.
  9. Science Saru, le studio de Masaaki Yuasa et Eunyoung Choi (+ opening d'Adventure Time façon Food Chain). In: Catsuka. 17. Juni 2014, abgerufen am 25. Mai 2015 (französisch).