Mash (Motorradmarke)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mash Motors
Logo
Rechtsform Marke von SAS Société d’Importation de Motos et Accessoires (SIMA)
Gründung 2014
Sitz Beaune, Frankreich
Branche Motorradhersteller
Website http://www.mash-motors.fr/

Five Hundred

Mash ist eine seit 2014 bestehende französische Motorradmarke, unter der kleinvolumige Krafträder vertrieben werden. Sie ist vor allem im Ursprungsland der Marke verbreitet. In Deutschland gibt es Mitte 2018 ca. 60 Händler.[1] Es werden Motorräder und -roller mit 50, 125, 250 und 400 cm³ angeboten.[2] Mehrere Modelle sind im Bereich der Retro-Bikes angesiedelt. Die erste größere Aufmerksamkeit erhielt Mash in Deutschland mit der Präsentation der Five Hundred die eingehend in einigen Motorradmagazinen getestet wurde [3] [4].

Mash ist eine Marke des Unternehmens SAS Société d’Importation de Motos et Accessoires (SIMA) mit Sitz im burgundischen Beaune.[5] Die unter dem Markennamen vertriebenen Zweiräder werden nach Vorgaben der SIMA von verschiedenen Herstellern, u. a. Qingqi, in der Volksrepublik China gefertigt.[6][7]

Seit Inkrafttreten der Euro4-Norm für Motorräder 2017 werden die Motorradmodelle mit Benzineinspritzung und Bosch-ABS angeboten.

Mash Black Seven 250

Modelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Typ Hubraum Leistung Höchstgeschwindigkeit Produktionszeitraum Bemerkungen
Fifty Enduro 49,7 cm³ 2014–2016 Enduro-Kleinkraftrad nur in Frankreich erhältlich
Fifty Pro 49,7 cm³ 2014–2016 Enduro-Kleinkraftrad nur in Frankreich erhältlich
Seventy 124 cm³ 8,5 kW (12 PS) bei 8750 min−1 105 km/h seit 2014 Retrobike
Seventy Five 124 cm³ 8,5 kW (12 PS) bei 8750 min−1 105 km/h seit 2014 Retrobike
Seventy Five Vintage 124 cm³ 8,5 kW (12 PS) bei 8750 min−1 105 km/h seit 2014 Retrobike
Scrambler 124 cm³ 8,5 kW (12 PS) bei 8750 min−1 105 km/h seit 2014 Retrobike
Café Racer 124 cm³ 8,5 kW (12 PS) bei 8750 min−1 105 km/h seit 2014 Retrobike
Two Fifty 249 cm³ 13 kW (18 PS) bei 7500 min−1 ca. 120 km/h seit 2014 Retrobike
Café Racer 249 cm³ 13 kW (18 PS) bei 7500 min−1 ca. 120 km/h seit 2015 in verschiedenen Variationen
Black Seven 250 249 cm³ 13 kW (18 PS) bei 7500 min−1 ca. 120 km/h seit 2018 Retrobike
Five Hundred 397 cm³ 19,5 kW (27 PS) bei 7000 min−1 seit 2014 Retrobike
Scrambler 400cc 397 cm³ 19,5 kW (27 PS) bei 7000 min−1 seit 2014 Retrobike
Adventure 400R 397 cm³ 19,5 kW (27 PS) bei 7000 min−1 seit 2015 Enduro, auch in einer Version mit Koffer erhältlich
Von Dutch 397 cm³ 19,5 kW (27 PS) bei 7000 min−1 seit 2015 Retrobike
Scrambler 397 cm³ 19,5 kW (27 PS) bei 7000 min−1 seit 2016 Retrobike

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Mash Motors Händler. In: http://www.mash-motors.de/. Mash Motors GmbH, Rastatt, abgerufen am 31. Mai 2018 (Webauftritt des deutschen Vertreters der Marke, mit Liste der Händler in Deutschland).
  2. Mash Motors GmbH. In: mash-motors.de. Mash Motors GmbH, 31. Mai 2018, abgerufen am 31. Mai 2018 (Startseite des Webauftritts der Marke).
  3. Im Keller des Leistungsdiagramms. Yamaha SR 400 und Mash Five Hundred im Test. In: Motorrad online. 29. März 2015, abgerufen am 16. September 2015.
  4. Motorräder im Test: Mash Five Hundred. In: MO Ausgabe 12/2014. 1. Dezember 2014, abgerufen am 19. November 2015.
  5. Mentions légales. In: mash-motors.fr. SIMA SAS, abgerufen am 16. September 2015 (französisch, Impressum).
  6. Mike Werner: The New Mash Adventure Motorcycle - Not Bad. In: motorbiker.org. 30. März 2015, abgerufen am 16. September 2015 (englisch).
  7. Qui sommes-nous ? In: mash-motors.fr. SIMA SAS, abgerufen am 16. September 2015 (französisch).