Maslianico

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Maslianico
Kein Wappen vorhanden.
Maslianico (Italien)
Maslianico
Staat: Italien
Region: Lombardei
Provinz: Como (CO)
Koordinaten: 45° 51′ N, 9° 2′ OKoordinaten: 45° 51′ 0″ N, 9° 2′ 0″ O
Höhe: 255 m s.l.m.
Fläche: 1,3 km²
Einwohner: 3.326 (31. Dez. 2015)[1]
Bevölkerungsdichte: 2.558 Einw./km²
Postleitzahl: 22026
Vorwahl: 031
ISTAT-Nummer: 013144
Volksbezeichnung: maslianichesi
Schutzpatron: Johannes (Apostel) (27. Dezember), Ambrosius von Mailand (7. Dezember)
Website: Maslianico
Zoll Maslianico im Ortsteil Roggiana
Kirche Santa Teresa del Bambin Gesù
Ehemalige Straßenbahn in Maslianico (1920)
Gemeindehaus

Maslianico ist eine Gemeinde mit 3326 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2015) in der italienischen Provinz Como in der Region Lombardei.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Maslianico liegt am Fusse des Monte Bisbino (1'325 m.ü.M.), direkt an der Grenze zur Schweiz am Fluss Breggia.

Die Nachbargemeinden sind Cernobbio, Como und Vacallo (Schweiz).

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Pfarrkirche Santi Giovanni Evangelista e Ambrogio[2]
  • Kirche Santa Teresa del Bambin Gesù (1937), Ingenieur Guido Aureggi
  • Gemeindehaus.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Maslianico – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiche demografiche ISTAT. Monatliche Bevölkerungsstatistiken des Istituto Nazionale di Statistica, Stand 31. Dezember 2015.
  2. Pfarrkirche Santi Giovanni Evangelista e Ambrogio (Foto) auf lombardiabeniculturali.it/