Mason City (Iowa)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mason City
Gebäude der Modern Brotherhood of America im Zentrum von Mason City, seit 2002 im NRHP gelistet[1]
Gebäude der Modern Brotherhood of America im Zentrum von Mason City, seit 2002 im NRHP gelistet[1]
Lage in Iowa
Cerro Gordo County Iowa Incorporated and Unincorporated areas Mason City Highlighted.svg
Basisdaten
Gründung: 1853
Staat: Vereinigte Staaten
Bundesstaat: Iowa
County: Cerro Gordo County
Koordinaten: 43° 9′ N, 93° 12′ WKoordinaten: 43° 9′ N, 93° 12′ W
Zeitzone: Central (UTC−6/−5)
Einwohner: 28.079 (Stand: 2010)
Bevölkerungsdichte: 385,8 Einwohner je km2
Fläche: 72,78 km2 (ca. 28 mi2)
Höhe: 344 m
Postleitzahl: 50401
Vorwahl: +1 641
FIPS: 19-50160
GNIS-ID: 458840
Carnegie Building - Former Mason City Public Library Mason City, IA.jpg
Das Carnegie Building, die frühere Mason City Public Library in Mason City, seit 1989 im NRHP gelistet[2]

Mason City ist eine Stadt (mit dem Status „City“) und Verwaltungssitz des Cerro Gordo County im US-amerikanischen Bundesstaat Iowa. Im Jahr 2010 hatte Mason City 28.079 Einwohner,[3] deren Zahl sich bis 2013 auf 27.704 verringerte.[4]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mason City liegt im Norden Iowas beiderseits des Winnebago River, der über den Shell Rock River, den Cedar River und den Iowa River zum Stromgebiet des Mississippi gehört.

Die Grenze zum nördlich benachbarten Bundesstaat Minnesota ist rund 40 km entfernt; die vom Mississippi gebildete Grenze zu Wisconsin verläuft rund 200 km östlich.

Die geografischen Koordinaten von Mason City sind 43°09′13″ nördlicher Breite und 93°12′04″ westlicher Länge. Das Stadtgebiet erstreckt sich über eine Fläche von 72,78 km².

Nachbarorte von Mason City sind Manly (16 km nördlich), Plymouth (17 km nordöstlich), Nora Springs (17 km östlich), Rockwell (20 km südlich), Clear Lake (15,5 km westlich) und Hanlontown (27 km nordwestlich).

Die nächstgelegenen Großstädte sind die Twin Cities in Minnesota (221 km nördlich), Rochester in Minnesota (148 km nordöstlich), Wisconsins Hauptstadt Madison (363 km östlich), Cedar Rapids (221 km südöstlich), die Quad Cities in Iowa und Illinois (349 km in der gleichen Richtung), Iowas Hauptstadt Des Moines (194 km südlich) und Nebraskas größte Stadt Omaha (405 km südwestlich).[5]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zweispurig ausgebaute U.S. Highway 18 und der hier deckungsgleich verlaufende Iowa Highway 27 bilden die südliche Umgehungsstraße von Mason City. Auf Höhe des Stadtzentrums kreuzt der U.S. Highway 65 und führt in Nord-Süd-Richtung durch die Stadt. Alle weiteren Straßen sind untergeordnete Landstraßen, teils unbefestigte Fahrwege sowie innerörtliche Verbindungsstraßen.

In Mason City treffen mehrere Eisenbahnstrecken für den Frachtverkehr der Union Pacific Railroad (UP) und der Canadian Pacific Railway (CPR) zusammen. Die Iowa Traction Railroad (IATR), eine Shortline-Eisenbahngesellschaft, hat ihren Sitz in Mason City. Sie betreibt eine 21 km lange Strecke, die über eine Oberleitung mit 600 V Gleichstrom elektrifiziert ist.[6]

Mit dem Mason City Municipal Airport[7][8] befindet sich 12,6 km westlich des Stadtzentrums ein Regionalflughafen. Der nächste Großflughafen ist der Des Moines International Airport (203 km südlich).

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Census Einwohner ± in %
1870 1183
1880 2510 112,2 %
1890 4007 59,6 %
1900 6747 68,4 %
1910 11.230 66,4 %
1920 20.065 78,7 %
1930 23.304 16,1 %
1940 27.080 16,2 %
1950 27.980 3,3 %
1960 30.642 9,5 %
1970 30.379 -0,9 %
1980 30.144 -0,8 %
1990 29.040 -3,7 %
2000 29.172 0,5 %
2010 28.079 -3,7 %
Schätzung 2013 27.704 -1,3 %
1870–2000[9] 2010–2013[4]

Nach der Volkszählung im Jahr 2010 lebten in Mason City 28.079 Menschen in 12.366 Haushalten. Die Bevölkerungsdichte betrug 385,8 Einwohner pro Quadratkilometer. In den 12.366 Haushalten lebten statistisch je 2,2 Personen.

Ethnisch betrachtet setzte sich die Bevölkerung zusammen aus 93,8 Prozent Weißen, 1,8 Prozent Afroamerikanern, 0,3 Prozent amerikanischen Ureinwohnern, 0,9 Prozent Asiaten sowie 1,3 Prozent aus anderen ethnischen Gruppen; 1,9 Prozent stammten von zwei oder mehr Ethnien ab. Unabhängig von der ethnischen Zugehörigkeit waren 5,1 Prozent der Bevölkerung spanischer oder lateinamerikanischer Abstammung.

21,9 Prozent der Bevölkerung waren unter 18 Jahre alt, 61,0 Prozent waren zwischen 18 und 64 und 17,1 Prozent waren 65 Jahre oder älter. 51,8 Prozent der Bevölkerung waren weiblich.

Das mittlere jährliche Einkommen eines Haushalts lag bei 41.008 USD. Das Pro-Kopf-Einkommen betrug 25.406 USD. 16,6 Prozent der Einwohner lebten unterhalb der Armutsgrenze.[3]

Bekannte Bewohner[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • William V. Lucas (1835–1921) - Abgeordneter des US-Repräsentantenhauses (1893–1895) - lebte mehrere Jahre in Mason City und war 1879–1880 hier Bürgermeister
  • Carrie Chapman Catt (1859–1947) - Frauenrechtlerin - war seit 1885 Superintendentin von Schulen in Mason City
  • Dixie Willson (1890–1974) - Autorin - wuchs in Mason City auf
  • William H. Nicholas (1892–1984) - Vizegouverneur von Iowa (1951–1953, 1957–1959) - starb in Mason City
  • Meredith Willson (1902–1984) - Musical- und Schlagerkomponist - geboren in Mason City
  • David F. James (1905–1996) - kommissarischer Vizegouverneur von Montana (1962–1965) - geboren in Mason City
  • Jack Jenney (1910–1945) - Posaunist, Trompeter, Big Bandleader und Komponist - geboren in Mason City
  • Ralph Senensky (* 1923) - Filmregisseur und Drehbuchautor - geboren in Mason City
  • Kevin Dean (* 1954) - Jazzmusiker und Hochschullehrer - geboren und aufgewachsen in Mason City
  • Andrew Mast (* 1967) Musikpädagoge und Dirigent - geboren und aufgewachsen in Mason City

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 02001021 Abgerufen am 27. September 2014
  2. Auszug aus dem National Register of Historic Places - Nr. 89000405 Abgerufen am 27. September 2014
  3. a b American Fact Finder Abgerufen am 27. September 2014
  4. a b U.S. Census Buero, State & County QuickFacts - Mason City, Iowa Abgerufen am 27. September 2014
  5. Entfernungsangaben laut Google Maps Abgerufen am 27. September 2014
  6. Mason City, Iowa: Iowa Traction Railroad Abgerufen am 27. September 2014
  7. Mason City Municipal Airport Abgerufen am 27. September 2014
  8. AirNav.com - Mason City Municipal Airport Abgerufen am 27. September 2014
  9. State Data Center of Iowa Abgerufen am 27. September 2014

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mason City, Iowa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien