Mason Raymond

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mason Raymond Eishockeyspieler
Mason Raymond
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 17. September 1985
Geburtsort Cochrane, Alberta, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2005, 2. Runde, 51. Position
Vancouver Canucks
Spielerkarriere
2003–2005 Camrose Kodiaks
2005–2007 University of Minnesota Duluth
2007–2013 Vancouver Canucks
2013–2014 Toronto Maple Leafs
2014–2016 Calgary Flames
2016 Anaheim Ducks
seit 2017 SC Bern

Mason Evan Raymond (* 17. September 1985 in Cochrane, Alberta) ist ein kanadischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2017/18 beim SC Bern in der National League A unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mason Raymond begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei den Camrose Kodiaks, für die er von 2003 bis 2005 in der Alberta Junior Hockey League aktiv war und in der Saison 2004/05 die Meisterschaft der AJHL, den Rogers-Wireless-Cup, gewann. Aufgrund seiner guten Leistungen wurde er zum wertvollsten Spieler der Liga bestimmt. Anschließend wurde der Angreifer im NHL Entry Draft 2005 in der zweiten Runde als insgesamt 51. Spieler von den Vancouver Canucks ausgewählt.

Zunächst spielte er jedoch zwei Jahre lang für die Mannschaft der University of Minnesota Duluth, ehe er gegen Ende der Saison 2006/07 für Vancouvers Farmteam, die Manitoba Moose aus der American Hockey League, sein Debüt im professionellen Eishockey gab. Ab der Saison 2007/08 spielte der Kanadier für die Vancouver Canucks in der National Hockey League. Nachdem er in seinem Rookiejahr noch parallel in 20 Spielen für die Manitoba Moose in der AHL auf dem Eis stand, spielte er zwischen 2008 und 2013 ausschließlich für die NHL-Mannschaft der Canucks. Nach sechs Jahren verließ er Vancouver und unterzeichnete als Free Agent einen Vertrag bei den Toronto Maple Leafs. Sein Einjahresvertrag wurde dort jedoch nicht verlängert, sodass sich Raymond im Juli 2014 den Calgary Flames anschloss.[1] Das letzte Jahr seines Dreijahresvertrags wurde ihm von den Flames jedoch im Juni 2016 ausbezahlt (buy-out), sodass er sich im Juli 2016 als Free Agent den Anaheim Ducks anschloss.

Bei den Ducks verblieb der Stürmer lediglich bis Anfang November. Nach vier absolvierten Partien lösten beide Parteien den bestehenden Vertrag auf, nachdem sich Raymond aus familiären Gründen – seine Frau war mit Lyme-Borreliose diagnostiziert worden – geweigert hatte, für das AHL-Farmteam San Diego Gulls zu spielen. Auch Angebote anderer AHL-Klubs sowie aus Übersee schlug er in der Folge aus und nahm mit dem Team Canada lediglich am Spengler Cup 2016 teil, den er mit der Auswahlmannschaft gewann.

Eine neue Anstellung fand er schließlich in der Schweiz beim SC Bern, bei dem er einen Vertrag für eine Saison unterzeichnete.[2]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf internationaler Ebene debütierte Raymond bei der Weltmeisterschaft 2010 und kam dabei zu drei Einsätzen. Die Kanadier belegten am Turnierende den siebten Rang.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2003/04 Camrose Kodiaks AJHL 57 27 35 62 32
2004/05 Camrose Kodiaks AJHL 55 41 41 82 80 15 8 12 20
2005/06 University of Minnesota Duluth WCHA 40 11 17 28 30
2006/07 University of Minnesota Duluth WCHA 39 14 32 46 45
2006/07 Manitoba Moose AHL 11 2 2 4 6 13 0 1 1 0
2007/08 Manitoba Moose AHL 20 7 10 17 6
2007/08 Vancouver Canucks NHL 49 9 12 21 2
2008/09 Vancouver Canucks NHL 72 11 12 23 24 10 2 1 3 2
2009/10 Vancouver Canucks NHL 82 25 28 53 48 12 3 1 4 6
2010/11 Vancouver Canucks NHL 70 15 24 39 10 24 2 6 8 6
2011/12 Vancouver Canucks NHL 50 10 10 20 18 5 0 1 1 0
2012/13 Örebro HK Allsvenskan 2 0 1 1 2
2012/13 Vancouver Canucks NHL 46 10 12 22 16 4 1 1 2 0
2013/14 Toronto Maple Leafs NHL 82 19 26 45 22
2014/15 Calgary Flames NHL 57 12 11 23 8 8 0 2 2 0
2015/16 Calgary Flames NHL 29 4 1 5 8
2015/16 Stockton Heat AHL 15 6 9 15 2
2016/17 Anaheim Ducks NHL 4 0 0 0 0
AJHL gesamt 112 68 76 144 112 15 8 12 20 0
WCHA gesamt 79 25 49 74 75
AHL gesamt 46 15 21 36 14 13 0 1 1 0
NHL gesamt 546 115 136 251 156 63 8 12 20 14

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2010 Kanada WM 7. Platz 3 0 1 1 0
Herren gesamt 3 0 1 1 0

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mason Raymond – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. calgarysun.com: „Calgary Flames sign forward Mason Raymond“ (englisch, 1. Juli 2014, abgerufen am 8. September 2014)
  2. SC Bern signs fifth import player. swisshockeynews.ch, 16. Juni 2017; abgerufen am 16. Juni 2017 (englisch).