Massais

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Massais
Massais (Frankreich)
Massais
Gemeinde Val en Vignes
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Deux-Sèvres
Arrondissement Bressuire
Koordinaten 47° 0′ N, 0° 21′ WKoordinaten: 47° 0′ N, 0° 21′ W
Postleitzahl 79150
Ehemaliger INSEE-Code 79168
Eingemeindung 1. Januar 2017
Status Commune déléguée

Massais ist eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Plaine-d’Argenson mit 645 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Deux-Sèvres in der Region Nouvelle-Aquitaine. Massais ist ein Ortsteil der Gemeinde Val en Vignes. Die Einwohner werden Massaisiens genannt.

Die Gemeinde Massais wurde am 1. Januar 2017 mit Bouillé-Saint-Paul und Cersay zur neuen Gemeinde Val en Vignes zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Bressuire und zum Kanton Le Val de Thouaret (bis 2015: Kanton Argenton-les-Vallées).

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Massais liegt am Fluss Argenton, etwa 22 Kilometer nordöstlich von Bressuire.

Umgeben wurde die Gemeinde Massais von den Nachbargemeinden Cersay im Norden, Bouillé-Saint-Paul im Norden und Nordosten, Mauzé-Thouarsais im Osten und Südosten, Argentonnay im Süden, Le Breuil-sous-Argenton im Westen und Südwesten sowie Ulcot im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 650 619 526 552 565 544 604 593
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hilaire

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Massais – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien