Master list of Nixon’s political opponents

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Präsident Richard Nixon (1971)

Die Master list of Nixon’s political opponents ist die umgangssprachliche Bezeichnung für eine Liste von US-Präsident Richard Nixons politischen Hauptgegnern. Sie wurde als ausführliche Ergänzung zu Nixons Feindesliste verfasst, welche die 20 Hauptgegner enthielt. Die Liste war Teil einer Kampagne mit dem Ziel, Nixons Gegnern „einen reinzuwürgen“, zum Beispiel durch „Untersuchungen der IRS (oberste Steuerbehörde der USA), durch Manipulationen ihrer Kreditwürdigkeit, Verweigerung öffentlicher Aufträge, Gerichtsprozesse und Strafverfolgung“.

Einträge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Senatoren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder des Senats der Vereinigten Staaten:

Abgeordnete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mitglieder des Repräsentantenhauses der Vereinigten Staaten:

  • Bella Abzug (1920–1998), demokratische Abgeordnete für New York
  • William R. Anderson (1921–2007), demokratischer Abgeordneter für Tennessee
  • John Brademas (1927–2016), demokratischer Abgeordneter für Indiana
  • Robert Drinan (1920–2007), demokratischer Abgeordneter für Massachusetts
  • Robert Kastenmeier (1924–2015), demokratischer Abgeordneter für Wisconsin
  • Wright Patman (1893–1976), demokratischer Abgeordneter für Texas

Afroamerikanische Mitglieder einer der Kammern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shirley Chisholm (1924–2005), demokratische Abgeordnete aus New York
  • William Clay (* 1931), demokratischer Abgeordneter aus Missouri
  • George Collins (1925–1972), demokratischer Abgeordneter aus Illinois
  • John Conyers (* 1929), demokratischer Abgeordneter aus Michigan
  • Ron Dellums (* 1935), demokratischer Abgeordneter aus Kalifornien
  • Charles Diggs (1922–1998), demokratischer Abgeordneter aus Michigan
  • Augustus F. Hawkins (1907–2007), demokratischer Abgeordneter aus Kalifornien
  • Ralph Metcalfe (1910–1978), demokratischer Abgeordneter aus Illinois
  • Robert N.C. Nix (1898–1987), demokratischer Abgeordneter aus Pennsylvania
  • Parren Mitchell (1922–2007), demokratischer Abgeordneter aus Maryland
  • Charles Rangel (* 1930), demokratischer Abgeordneter aus New York
  • Louis Stokes (1925–2015), demokratischer Abgeordneter aus Ohio

Andere Politiker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • John Lindsay (1921–2000), Bürgermeister von New York City
  • Eugene McCarthy (1916–2005), demokratischer Senator für Minnesota
  • George Wallace (1919–1998), demokratischer Gouverneur von Alabama
  • Sargent Shriver (1915–2011), wichtiger Berater der Präsidenten Kennedy und Johnson, Kandidat für das Amt des Vizepräsidenten bei der Wahl 1972

Organisationen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gewerkschafter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prominenz und Filmstars[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaftsführer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergänzungen Bereich Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Professoren und Hochschullehrer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]