Masters 1993

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Masters 1993
Sieger SchottlandSchottland Stephen Hendry
Austragungsort Wembley Conference Centre,
London, England
Eröffnung 1993
Endspiel 1993

Das Benson & Hedges Masters 1993 war ein Snooker-Einladungsturnier der Saison 1992/93, das 1993 im Wembley Conference Centre in London ausgetragen wurde. Es war die 19. Austragung des Masters.

Stephen Hendry gewann das Masters durch einen 9:5-Sieg im Finale gegen James Wattana zum fünften Mal in Folge.

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

[1][2]

  Achtelfinale
Best of 9 Frames
Viertelfinale
Best of 9 Frames
Halbfinale
Best of 11 Frames
Finale
Best of 17 Frames
                             
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 5                  
 IrlandIrland Ken Doherty 4  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 5
 
   EnglandEngland Gary Wilkinson 2  
 EnglandEngland Gary Wilkinson 5
 KanadaKanada Alain Robidoux 0  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 6
   SchottlandSchottland Alan McManus 4  
 EnglandEngland Neal Foulds 1    
 SchottlandSchottland Alan McManus 5  
 SchottlandSchottland Alan McManus 5
 
   EnglandEngland Steve Davis 4  
 EnglandEngland Steve Davis 5
 EnglandEngland Nigel Bond 2  
 SchottlandSchottland Stephen Hendry 9
   ThailandThailand James Wattana 5
 EnglandEngland Jimmy White 5        
 
 EnglandEngland Willie Thorne 2  
 EnglandEngland Jimmy White 5
 
   EnglandEngland Steve James 3  
 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Terry Griffiths 0
 EnglandEngland Steve James 5  
 EnglandEngland Jimmy White 3
   ThailandThailand James Wattana 6  
 ThailandThailand James Wattana 5    
 EnglandEngland Martin Clark 2  
 ThailandThailand James Wattana 5
 
   EnglandEngland John Parrott 3  
 EnglandEngland John Parrott 5
 NordirlandNordirland Dennis Taylor 4  

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1993 Masters Results. Snooker Database. Abgerufen am 6. Mai 2011.
  2. The Masters. Snooker Scene. Archiviert vom Original am 24. Januar 2013. Abgerufen am 8. August 2012.