Masters of Hardcore

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Masters of Hardcore (MoH) ist eines der bekanntesten und größten Hardcore-Techno-Plattenlabels sowie Partykonzept weltweit.

Gegründet wurde das Label von Bass-D (Eugenio Dorwart) & King Matthew (Matthijs Hazeleger) im Jahre 1995 in Zaandam, Niederlande.

Party[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Masters of Hardcore Partys finden mittlerweile in ganz Europa statt, auch in der Schweiz (2009 in Kappel SO und 2010, 2013 und 2015 in Basel, 2017 und 2018 in Zürich, 2019 in Burgdorf BE) in den Niederlanden, in Österreich (2013 in Vösendorf, 2017, 2018 und 2019 in Wien) und Deutschland (in der Dortmunder Westfalenhalle, zuletzt am 7. Oktober 2006 unter dem Namen „Masters of Hardcore“, seit 2007 unter dem Namen „Syndicate“). Die größte jedoch in den Niederlanden unter dem Namen "Masters of Hardcore". Es gab jedoch auch schon Veranstaltungen in Spanien. Meist finden die Veranstaltungen in den Wintermonaten statt. Bekannte DJs auf dem Festival sind zum Beispiel Noize Suppressor, Korsakoff, Angerfist, Evil Activities, Outblast, DaY-már und Acts wie Rotterdam Terror Corps, Neophyte und The Stunned Guys.

Die Veranstaltungen dauern in der Regel zehn Stunden, manchmal auch etwas länger. Die letzte Masters of Hardcore mit dem Titel „Vault of Violence“ fand am 31. März 2019 in der Brabanthallen in Den Bosch (Niederlande) statt.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]