Matías Jones

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Matías Jones
MatiasJonesFar.jpg
Matías Jones (2011)
Spielerinformationen
Name Matías Martín Jones Mourigiain
Geburtstag 1. Juli 1991
Geburtsort Cerro ChatoUruguay
Größe 175 cm
Position Angriff
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–2011 Danubio FC 11 (1)
2011–2013 FC Groningen 12 (1)
2013 → FC Emmen (Leihe) 9 (0)
2013 FC Groningen 0 (0)
2013–2014 → Defensor Sporting (Leihe) 10 (2)
2014 La Equidad 7 (0)
2015–2016 CA San Martín de San Juan 1 (0)
2016– River Plate 19 (3)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
mind. 2011 Uruguay U-20 mind. 5 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. Februar 2017

Matías Jones, vollständiger Name Matías Martín Jones Mourigiain, (* 1. Juli 1991 in Cerro Chato) ist ein uruguayischer Fußballspieler.

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 1,75 Meter große Offensivakteur Jones stand zu Beginn seiner Karriere mindestens seit der Apertura 2009 im Kader des uruguayischen Erstligisten Danubio.[1] In den Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 bestritt er insgesamt elf Spiele in der Primera División und erzielte einen Treffer. Im Juli 2011 wechselte er in die Niederlande zum FC Groningen. Dort wurde er in der Saison 2011/12 zwölfmal in der Eredivisie eingesetzt und schoss ein Tor. Nachdem er in der nachfolgenden Spielzeit keine weiteren Einsatzzeiten erhielt, wurde er Anfang 2013 an den FC Emmen verliehen. In der Rückrunde der Saison absolvierte er dort neun Partien in der Eerste Divisie. Einen Torerfolg konnte er dabei nicht verbuchen. Mitte 2013 kehrte er dann nach Ablauf der Leihe zunächst nach Groningen zurück. Bereits im August 2013 folgte jedoch ein erneutes Leihgeschäft mit Defensor Sporting. Dort stand er in der Spielzeit 2013/14 unter Vertrag. Für die Montevideaner absolvierte er zehn Ligaspiele und schoss zwei Tore. In der Copa Libertadores 2014, bei der sein Klub bis ins Halbfinale vorstieß, erhielt er jedoch keine Einsatzminuten.[2][3] Anfang August 2014 wurde sein Wechsel in die kolumbianische Hauptstadt Bogotá zu La Equidad vermeldet.[4] Bei den Kolumbianern wurde er in sieben Ligaspielen (kein Tor) und dreimal (ein Tor) in der Copa Colombia eingesetzt. Anfang Januar 2015 wechselte er nach Argentinien zu CA San Martín de San Juan. Dort bestritt er eine Partie (kein Tor) in der Primera División. Seit Ende Januar 2016 setzt er seine Karriere bei River Plate in Montevideo fort, wo er bislang (Stand: 11. Februar 2017) saisonübergreifend 19-mal in der Liga eingesetzt wurde und drei Treffer erzielte. Auch bestritt er für die Montevideaner eine Partie (kein Tor) in der Copa Libertadores 2016.[2][5]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jones nahm mit der uruguayischen U-20-Auswahl an der U-20-Südamerikameisterschaft 2011 in Peru teil. Im Verlaufe des Turniers wurde er fünfmal eingesetzt (kein Tor).[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • U-20-Vize-Südamerikameister 2011

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Profil auf playerhistory.com (Memento vom 9. Oktober 2013 im Internet Archive), abgerufen am 5. Oktober 2013
  2. a b c Profil auf fichajes.com, abgerufen am 27. Januar 2015
  3. ESPN-Statistik-Profil, abgerufen am 28. Dezember 2013
  4. Matías Jones, nuevo jugador de La Equidad (spanisch) auf elespectador.com vom 1. August 2014, abgerufen am 25. August 2014
  5. Profil auf soccerway.com, abgerufen am 12. Februar 2017