Matías Kranevitter

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Matías Kranevitter
Matías Kranevitter Zenit.jpg
Matías Kranevitter (2017)
Personalia
Name Claudio Matías Kranevitter
Geburtstag 21. Mai 1993
Geburtsort San Miguel de TucumánArgentinien
Größe 179 cm
Position Defensives Mittelfeld
Junioren
Jahre Station
0000–2012 River Plate
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2015 River Plate 58 (0)
2016–2017 Atlético Madrid 8 (0)
2016–2017 → FC Sevilla (Leihe) 21 (0)
2017– Zenit St. Petersburg 27 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012–2013 Argentinien U-20 4 (0)
2015– Argentinien 9 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 17. August 2019

2 Stand: 17. August 2019

Claudio Matías Kranevitter (maˈti.as kɾaneˈβiteɾ; * 21. Mai 1993 in San Miguel de Tucumán) ist ein argentinisch-italienischer Fußballspieler, der seit der Saison 2018/19 beim russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg unter Vertrag steht. Der defensive Mittelfeldspieler feierte im August 2015 sein Debüt im argentinischen Nationalteam.

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge bei River Plate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kranevitter begann mit dem Fußballspielen beim lokalen CA San Martín de Tucumán, verließ den Verein jedoch mit 12 aufgrund der Armut seiner Familie, die die Vereinsgebühr nicht mehr bezahlen konnte. Um seiner Familie zu dieser Zeit helfen zu können, arbeitete er jahrelang als Caddie und war auch selbst ein guter Golfspieler.[1][2] Im Jahr 2007 wechselte er im Alter von 14 Jahren zum Hauptstadtverein River Plate, nachdem er bei einem Probetraining überzeugen konnte.[3][4] Mit der U-20-Mannschaft gewann er im Jahr 2012 die Copa Libertadores Sub-20 und am 2. Dezember des selben Jahres gab er sein Debüt in der ersten Mannschaft beim 1:0-Heimsieg gegen den CA Lanús.[5] In dieser Saison 2012/13 kam er in 5 Ligaspielen zum Einsatz.[6]

Zur Saison 2013/14 wurde er von Trainer Ramón Díaz endgültig in die erste Mannschaft befördert und kam als Ersatz für den gealterten Cristian Raúl Ledesma bereits in 33 Pflichtspielen zum Einsatz.[7][8] In dieser Saison gewann er mit seinem Verein die die Torneo Final.[9] Nachdem er sich in der darauffolgenden Spielzeit in die Startformation gespielt hatte, verletzte sich Kranevitter im Herbst 2014 am rechten Fuß.[10] In seiner Abwesenheit gewann River im Dezember 2014 die Copa Sudamericana[11] und in der Übergangssaison 2014 kam er dadurch nur in sechs Spielen zum Einsatz.[12] Am 6. August 2015 gewann man mit einem 3:0-Rückspielsieg gegen die Tigres UANL die Copa Libertadores 2015, nachdem das Hinspiel Unentschieden geendet war. Kranevitter war in beiden Spielen von Beginn an im Einsatz.[13]

Am 30. August 2015 bestätigte der spanische Spitzenverein Atlético Madrid die Verpflichtung Kranevitters, wo er einen Fünfjahresvertrag unterzeichnete.[14] Der Erstligist bezahlte für die Dienste des defensiven Mittelfeldspielers eine Ablösesumme in Höhe von 8 Millionen Euro, lief in aber für das restliche Jahr 2015 an River Plate aus.[15] In der Saison 2015 bestritt er so 17 Ligaspiele.[12]

Intermezzo in Spanien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Januar 2016 stieß er dann zur Mannschaft Atléticos. Am 14. Februar 2016 bestritt er sein Debüt beim 1:0-Auswärtssieg gegen den FC Getafe.[16] Bei seinem neuen Arbeitgeber schaffte er es jedoch nicht sich in der restlichen Spielzeit 2015/16 in die Startformation zu kämpfen und kam nur zu acht Ligaeinsätzen.[17]

Zur Saison 2016/17 wechselte er auf Leihbasis zum Ligakonkurrenten FC Sevilla.[18] Auch dort konnte er sich nicht langfristig in die Startaufstellung spielen, bestritt 21 Ligaspiele[19] und kehrte nach Ablauf der Spielzeit wieder zu seinem Stammverein zurück.[20]

Gegenwart bei Zenit St. Petersburg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem der Trainer Diego Simeone keine Verwendung für Kranevitter mehr fand, verkaufte man ihn am 8. August 2017 für eine Ablösesumme in Höhe von acht Millionen Euro zum russischen Erstligisten Zenit St. Petersburg, wo er mit einem Vierjahresvertrag aufgestattet wurde.[21][22] Dort traf er auf seine ehemaligen Teamkollegen bei River Plate Sebastián Driussi und Emanuel Mammana.[23] Sein Debüt für die Lvy bestritt er am 9. August 2017 beim 1:1-Unentschieden gegen Ural Jekaterinburg.[24] In seiner ersten Saison 2017/18 war er Stammspieler und absolvierte 33 Einsätze.[25] In der nächsten Saison 2018/19 wurde er aus der Startformation verdrängt und musste die Meistersaison Zenits überwiegend von der Bank aus mitansehen. Lediglich sechs Kurzeinsätze in der Liga und neun Spiele in Pokalbewerben hatte er am Ende zu Buche stehen.[26]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kranevitter repräsentierte sein Heimatland von August 2012 bis Januar 2013 in vier Spielen der argentinischen U-20-Nationalmannschaft. Er nahm mit dieser Auswahl auch an der U-20-Südamerikameisterschaft teil.[27]

Am 24. August 2015 wurde er im Rahmen der freunschaftlichen Länderspiele gegen Bolivien und Mexiko, als Ersatz für Lucas Biglia, erstmals für die A-Auswahl nominiert.[28] Am 5. September debütierte er beim 7:0-Kantersieg gegen die Bolivianer und stand die gesamte Spieldauer über auf dem Feld.[29]

Im Juni 2016 nahm er mit Argentinien an der Copa América Centenario 2016 in den Vereinigten Staaten teil und kam dort in drei Spielen zum Einsatz.[30] Bei der Finalniederlage gegen Chile wurde er in der 57. Spielminute für Ángel Di María eingwechselt.[31]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

River Plate

Zenit St. Petersburg

Nationalmannschaft

Individuelle Auszeichnungen

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kranevitter: “Soy un luchador” In: River Plate vom 11. Februar 2014 (abgerufen am 17. August 2019)
  2. Matías Kranevitter: El 'caddie' que dejó los palos por el balón In: Mundo Deportivo vom 16. März 2014 (abgerufen am 17. August 2019)
  3. Colorado y blanco In: Pagina12 vom 3. September 2015 (abgerufen am 17. August 2019)
  4. Kranevitter: un cinco de hierro In: El Gráfico vom 21. Februar 2014 (abgerufen am 17. August 2019)
  5. Ante los ojos de Ramón Díaz, River ganó y amargó a Lanús In: ESPN vom 3. Dezember 2012 (abgerufen am 17. August 2019)
  6. Matías Kranevitter - Leistungsdaten 12/13 In: transfermarkt.at (abgerufen am 17. August 2019)
  7. ¿Cómo Kranevitter se volvió un gran jugador? In: goal.com vom 5. August 2015 (abgerufen am 17. August 2019)
  8. Matías Kranevitter - Leistungsdaten 13/14 In: transfermarkt.at (abgerufen am 17. August 2019)
  9. Superliga Torneo Final 13/14 - Table In: Soccerway (abgerufen am 17. August 2019)
  10. ¿Entrenas con muletas, Colo? In: Olé vom 7. Oktober 2014 (abgerufen am 17. August 2019)
  11. River Plate 2-0 Atlético Nacional In: CONMEBOL vom 10. Dezember 2014 (abgerufen am 17. August 2019)
  12. a b Matías Kranevitter - Leistungsdaten 14/15 In: transfermarkt.at (abgerufen am 17. August 2019)
  13. River Plate 3-0 Tigres In: CONMEBOL vom 5. August 2015 (abgerufen am 17. August 2019)
  14. Matías Kranevitter is now an Atlético In: Atlético Madrid vom 28. August 2015 (abgerufen am 18. August 2019)
  15. Kranevitter, cerrado In: Marca vom 25. August 2015 (abgerufen am 18. August 2019)
  16. Getafe 0-1 Atlético Madrid In: BBC vom 14. Februar 2016 (abgerufen am 18. August 2019)
  17. Matías Kranevitter 15/16 In: transfermarkt.at (abgerufen am 18. August 2019)
  18. Kranevitter llega cedido por una temporada In: FC Sevilla vom 7. Juli 2016 (abgerufen am 17. August 2019)
  19. Matías Kranevitter 16/17 In: transfermarkt.at (abgerufen am 18. August 2019)
  20. Matias Kranevitter Reveals Hope That He Will 'Succeed at Atletico' After Sevilla Loan Spell In: 90min vom 25. Juni 2017 (abgerufen am 18. August 2019)
  21. Матиас Краневиттер продолжит карьеру в «Зените» In: Zenit St. Petersburg vom 8. August 2017 (abgerufen am 18. August 2019)
  22. Matias Kranevitter agrees to Zenit deal In: Mundo Albiceleste vom 4. August 2017 (abgerufen am 18. August 2019)
  23. Kranevitter completes €8m Zenit move In: Football Espana vom 9. August 2017 (abgerufen am 18. August 2019)
  24. FC Ural 1-1 Zenit St. Petersburg In: Sky Sports vom 9. August 2017 (abgerufen am 18. August 2019)
  25. Matías Kranevitter 17/18 In: transfermarkt.at (abgerufen am 18. August 2019)
  26. Matías Kranevitter 18/19 In: transfermarkt.at (abgerufen am 18. August 2019)
  27. Squad for South American Youth Championship announced In: Internet Archive vom 9. Januar 2013 (abgerufen am 18. August 2019)
  28. https://www.ellitoral.com/index.php/id_um/118298-confirmadas-las-convocatorias-de-kranevitter-y-emmanuel-mas In: El Litoral vom 24. August 2015 (abgerufen am 18. August 2019)
  29. Argentina 7-0 Bolivia: Sergio Aguero and Lionel Messi both net braces as Manchester City striker dazzles in friendly thrashing In: Daily Mail vom 5. September 2015 (abgerufen am 18. August 2019)
  30. Matías Kranevitter - Argentinien In: transfermarkt.at (abgerufen am 18. August 2019)
  31. Argentina 0-0 Chile (2-4 aet) In: CONMEBOL vom 26. Juni 2016 (abgerufen am 18. August 2019)