Mate Uzinić

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wappen von Mate Uzinić als Bischof von Dubrovnik

Mate Uzinić (* 17. September 1967 in Dubrava) ist ein kroatischer Geistlicher und ernannter römisch-katholischer Koadjutorerzbischof von Rijeka.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mate Uzinić empfing am 27. Juni 1993 die Priesterweihe für das Erzbistum Split-Makarska.

Papst Benedikt XVI. ernannte ihn am 24. Januar 2011 zum Bischof von Dubrovnik. Die Bischofsweihe spendete ihm der Erzbischof von Split-Makarska, Marin Barišić, am 19. März desselben Jahres; Mitkonsekratoren waren Josip Kardinal Bozanić, Erzbischof von Zagreb, und Želimir Puljić, Erzbischof von Zadar.

Am 4. November 2020 ernannte ihn Papst Franziskus zum Koadjutorerzbischof von Rijeka.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nomina dell’Arcivescovo Coadiutore dell’Arcidiocesi Metropolitana di Rijeka (Croazia). In: Tägliches Bulletin. Presseamt des Heiligen Stuhls, 4. November 2020, abgerufen am 4. November 2020 (italienisch).
VorgängerAmtNachfolger
Želimir PuljićBischof von Dubrovnik
2011–2020
N. N.