Matelassé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Haube mit Mattelassé (Elsass, Ende 19. Jh.)

Matelassé ist ein dem Piqué ähnliches Doppelgewebe, Steppgewebe und Hohlgewebe mit zwei unterschiedlich gespannten Ketten und mindestens einem im Innern des Gewebes liegendem Figurenschuss (Füllschuss in einem großflächiges Bindungsmuster).[1]

Diese Jaquard-Einbindung ruft eine reliefartige Musterung hervor. Die Oberfläche wird durch ein Feingewebe strukturiert, das manchmal auch die Rückseite abdeckt.[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Matelassé – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Alfons Hofer: Textil- und Modelexikon. 7. Auflage, Band 2, Deutscher Fachverlag, Frankfurt am Main 1997, Stichworte „Matelassé“, „Figurierte Gewebe“. ISBN 3-87150-518-8.