Mathea (Sängerin)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Mathea (2019)

Mathea (* 13. Juli 1998 in Bruck an der Großglocknerstraße, Salzburg; bürgerlich Mathea Elisabeth Höller) ist eine österreichische Sängerin.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Höller stammt aus Bruck an der Großglocknerstraße.[1] Nach der Matura, die sie am BORG Gastein abschloss, nahm sie im Sommer und Herbst 2016 an der 6. Staffel der Gesangs-Castingshow The Voice of Germany teil und kam in der Coachinggruppe von Yvonne Catterfeld bis in die Sing Offs, die dritte Phase des Wettbewerbs.[2][3]

Im Oktober 2018 veröffentlichte Mathea ihre Debütsingle 2x, in der sie von einer gescheiterten Beziehung und ihrem Versuch, einen Ausweg zu finden erzählt.[4] Das Lied stieg im Jänner 2019 in die österreichischen Charts ein und erreichte bereits zwei Monate später Platz eins der Ö3 Austria Top 40. Wenig später schaffte es auch den Einstieg in die deutschen Singlecharts.[5] Zusätzlich stieg es auf Nummer eins der Ö3 Hörercharts.[6] Im Mai 2019 erreichte die Single in Österreich Platin-Status.[7] Im Jänner 2019 wurde sie auf YouTube in die zehn Künstler umfassende Liste Artists to Watch für das Jahr 2019 aufgenommen.[8] Auch ihre Folgesingle Chaos schaffte es bis auf Platz sechs der Charts.

Höller lebt seit 2017 in Wien.[1] Zu ihren Vorbildern zählen Alicia Keys und RAF Camora.[9]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Chartplatzierungen
(vorläufig)
Erklärung der Daten
Alben[5]
M
  AT 4 15.05.2020 (…Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufig/2020 Wo.)
  DE 35 08.05.2020 (1 Wo.)
EPs[5]
M1
  AT 42 27.09.2019 (1 Wo.)
Singles[5][7]
2x
  AT 1Template:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/NR1-Link
Doppelplatin
×2
Doppelplatin
18.01.2019 (39 Wo.)
  DE 49 
Gold
Gold
15.03.2019 (14 Wo.)
Chaos
  AT 6 
Platin
Platin
05.07.2019 (23 Wo.)
Alles Gute
  AT 50 06.09.2019 (1 Wo.)
Wollt dir nur sagen
  AT 52 20.03.2020 (6 Wo.)

Studioalben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2020: M

EPs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2019: M1

Singles[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: 2x
  • 2019: Chaos
  • 2019: Alles Gute
  • 2020: Kein Tutu
  • 2020: Wollt dir nur sagen
  • 2020: Haus
  • 2020: 02:46
  • 2020: 1961–2017
  • 2020: Love
  • 2020: High Waist

Auszeichnungen und Nominierungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Mathea (singer) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Erwin Simonitsch: Mathea Höller stürmt mit "2x" die Charts. In: Salzburger Nachrichten. 29. Januar 2019, abgerufen am 13. März 2019.
  2. The Voice of Germany – Mathea Elisabeth Höller. In: the-voice-of-germany.de. Abgerufen am 13. März 2019.
  3. „Purple Rain” Gänsehaut-Auftritt von „The Voice”-Küken – trotzdem fliegt Mathea raus. In: Mopo.de. 8. Dezember 2016, abgerufen am 13. März 2019.
  4. Mathea "2x". In: MDR Jump. 6. Dezember 2018, abgerufen am 13. März 2019.
  5. a b c d Chartquellen: AT DE
  6. DAS ist die Geschichte hinter „2x“ von Mathea. In: Ö3. 13. Februar 2019, abgerufen am 13. März 2019.
  7. a b Auszeichnungen: AT DE
  8. Mathea ist der "Artist to Watch" im Jahr 2019. In: Heute. 14. Januar 2019, abgerufen am 13. März 2019.
  9. F. Bauer: Mathea verspricht: "'2x' war erst der Anfang". In: Heute. 18. Februar 2019, abgerufen am 13. März 2019.
  10. Amadeus Austrian Music Awards 2019: Die Nominierten stehen fest. Pressemitteilung vom 19. Februar 2019, abgerufen am 13. März 2019.