Mathias Jørgensen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathias Jørgensen
Zanka.jpg
Personalia
Name Mathias Jattah-Njie Jørgensen
Geburtstag 23. April 1990´
Geburtsort KopenhagenDänemark
Größe 191 cm
Position Abwehr
Junioren
Jahre Station
1994–2006 B.93 Kopenhagen
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2007 B.93 Kopenhagen 10 (0)
2007–2012 FC Kopenhagen 94 (6)
2012–2014 PSV Eindhoven 14 (2)
2014–2017 FC Kopenhagen 84 (4)
2017– Huddersfield Town 1 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2006 Dänemark U-16 1 (0)
2006–2007 Dänemark U-17 3 (0)
2007 Dänemark U-18 1 (0)
2008–2012 Dänemark U-21 15 (1)
2008– Dänemark 11 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 19. August 2017

2 Stand: 6. Juni 2017

Mathias Jattah-Njie Jørgensen, Spitzname „Zanka“, (* 23. April 1990 in Kopenhagen) ist ein dänischer Fußballspieler. Er spielt seit 2017 in England bei Huddersfield Town.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereinskarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jørgensen, Sohn einer Dänin und eines Gambiers, begann im Alter von vier Jahren bei B.93 Kopenhagen mit dem Fußballspielen und durchlief sämtliche Jugendmannschaften des Vereins. Ende 2006 gelang ihm 16-jährig der Sprung in die erste Mannschaft von B.93.

Im Sommer des Jahres 2007 wechselte er zum dänischen Meister FC Kopenhagen und machte im September 2007 am 11. Spieltag der dänischen Liga gegen Lyngby BK als eingewechselter Spieler sein erstes Spiel im Profibereich. Am 16. März 2008 erzielte Jørgensen am 19. Spieltag beim 4:1-Sieg im Auswärtsspiel gegen Lyngby BK mit dem Tor zum 3:1 sein erstes Tor im Profifußball. Er kam in der Saison 2007/08 zu einem Einsatz im UEFA-Pokal, aus dem der FC Kopenhagen nach der Gruppenphase ausschied, und zu 13 Einsätzen und einem Tor im Punktspielbetrieb. In der Saison 2008/09 gewann Jørgensen mit der Mannschaft das Double und in den Saisons 2009/10 und 2010/11 erneut den Meistertitel. In der Champions League 2010/11 erreichte er mit dem FC Kopenhagen als erste dänische Mannschaft das Achtelfinale und schied dort gegen den FC Chelsea aus. In der Spielzeit 2011/12 schied Jørgensen mit dem FC Kopenhagen in den Play-offs der Champions League gegen Viktoria Pilsen aus. Nach dem achten Liga-Spieltag fiel er nach einer Knieoperation aus.[1] Am 22. April 2012 gab Jørgensen beim 2:1-Sieg am 27. Spieltag im Spiel gegen den AC Horsens sein Comeback. Er belegte am Saisonende mit dem FC Kopenhagen den zweiten Tabellenplatz und gewann den Pokal.

Im Sommer 2012 wechselte Jørgensen in die niederländische Eredivisie zur PSV Eindhoven. Am 18. August 2012 gab er beim 5:0-Sieg am zweiten Spieltag gegen Roda JC Kerkrade sein Debüt für die PSV. Er kam zu jeweils einem Einsatz im KNVB-Beker und in der Europa League. In der Eredivisie kam er zu lediglich fünf Einsätzen. Die PSV Eindhoven wurde am Ende der Saison Vize-Meister und hatte das Pokalfinale verloren. Des Weiteren kam Jørgensen zu 16 Einsätzen für die Reservemannschaft. In der Saison 2013/14 kam er für die Profimannschaft in der Europa League und in der Liga zu insgesamt 13 Einsätzen. In der Europa League schied die PSV nach der Gruppenphase aus und in der Liga belegte der Verein den vierten Platz.

Zur Saison 2014/15 kehrte Jørgensen zum FC Kopenhagen zurück. Er schied mit der Mannschaft in den Play-offs der Champions League gegen Bayer 04 Leverkusen aus, wobei er im Hinspiel ein Tor erzielte. In der UEFA Europa League kam er zu fünf Einsätzen und schied nach der Gruppenphase aus. In der Liga kam Jørgensen auf 29 Einsätze und ein Tor; zum Saisonende wurde der FC Kopenhagen Vize-Meister und dänischer Pokalsieger. In den Saisons 2015/16 und 2016/17 gewann er mit dem FC Kopenhagen erneut das Double aus Meisterschaft und Pokalsieg.

Im Juli 2017 wechselte Jørgensen in die Premier League zum Aufsteiger Huddersfield Town[2] und unterschrieb einen bis 2020 laufenden Vertrag.[3] Am 12. August 2017 gab er beim 3:0-Sieg im Auswärtsspiel gegen Crystal Palace F.C. sein Debüt und bereitete den Treffer zum 1:0 vor.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jørgensen spielte bis zur U-21 für dänische Juniorennationalmannschaften. Am 19. November 2008 gab er bei der 0:1-Niederlage gegen Wales sein Debüt für die A-Nationalmannschaft. Er wurde in der 60. Minute für Per Krøldrup eingewechselt. Am 14. Mai 2018 wurde Jørgensen von Trainer Åge Hareide in den vorläufigen Kader der dänischen A-Nationalmannschaft für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland nominiert.[4]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Profil beim dänischen Verband
  • Profil auf der Website von Huddersfield Town

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Leistungsdaten in der Saison 2011/12 auf transfermarkt.de
  2. Mathias Zanka sold to Huddersfield Town FC | F.C. København. Abgerufen am 20. August 2017 (englisch).
  3. Transfer: Mathias Jørgensen joins Town auf htafc.com (englisch)
  4. Zohore, Skov og Mathias J. i VM-bruttotruppen. Abgerufen am 14. Mai 2018 (dänisch).