Mathias Møller Nielsen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Mathias Møller Nielsen (2015)

Mathias Møller Nielsen (* 19. März 1994) ist ein dänischer Radrennfahrer, der auf Straße und Bahn aktiv ist.

Mathias Møller Nielsen wurde dreimal dänischer Vizemeister der Junioren in der Mannschaftsverfolgung, 2010, 2011 und 2012. Im selben Jahr belegte er in der Gesamtwertung der Tour de Himmelfart, einem Rennen für Junioren, Platz acht. 2011 trat er mit Alexander Hjortnæs im Zweier-Mannschaftsfahren an und wurde Dritter. Bei der dänischen Meisterschaft im Einzelzeitfahren auf der Straße wurde er Neunter.

2012 startete Møller Nielsen bei den Olympischen Spielen in London in der Mannschaftsverfolgung, fuhr allerdings nur das Rennen seines Teams um Platz fünf, das der dänische Vierer (Michael Mørkøv, Rasmus Christian Quaade, Casper von Folsach) für sich entscheiden konnte. Im selben Jahr errang er den Titel eines Europameister der Junioren in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Elias Helleskov Busk, Mathias Krigbaum und Jonas Poulsen, und gewann gemeinsam mit von Folsach, Hansen und Quaade die Mannschaftsverfolgung beim Bahnrad-Weltcup 2012/2013 in Glasgow.

Bei den UCI-Bahn-Weltmeisterschaften 2013 in Minsk belegte Møller den dritten Platz in der Mannschaftsverfolgung, gemeinsam mit Casper Folsach, Rasmus Christian Quaade und Lasse Norman Hansen.

Erfolge - Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2012
2013
  • Bronze Weltmeisterschaft - Mannschaftsverfolgung mit Casper von Folsach, Lasse Norman Hansen und Rasmus Christian Quaade

Erfolge - Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2013

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]