Mathias Tjärnqvist

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
SchwedenSchweden Mathias Tjärnqvist Eishockeyspieler
Mathias Tjärnqvist
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 15. April 1979
Geburtsort Umeå, Schweden
Größe 185 cm
Gewicht 91 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 3. Runde, 96. Position
Dallas Stars
Karrierestationen
bis 1999 Rögle BK
1999–2003 Djurgårdens IF
2003–2004 Dallas Stars
Utah Grizzlies
2004–2005 HV71
2005–2007 Dallas Stars
Iowa Stars
2007–2008 Phoenix Coyotes
2008–2009 Rögle BK
2009–2012 Djurgårdens IF
2012–2014 Rögle BK
2014–2015 Malmö Redhawks
2015–2016 JYP Jyväskylä
2016–2017 Malmö Redhawks

Mathias Erik Tjärnqvist (* 15. April 1979 in Umeå) ist ein ehemaliger schwedischer Eishockeyspieler und derzeitiger -funktionär, der im Verlauf seiner aktiven Karriere zwischen 1995 und 2017 unter anderem 173 Spiele für die Dallas Stars und Phoenix Coyotes in der National Hockey League auf der Position des linken Flügelstürmers bestritten hat, hauptsächlich aber für Djurgårdens IF in der Elitserien aktiv war. Sein älterer Bruder Daniel war ebenfalls professioneller Eishockeyspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tjärnqvist verbrachte seine Juniorenzeit bei Rögle BK, für dessen Profimannschaft der Stürmer in der Saison 1996/97 im Alter von 17 Jahren in der zweitklassigen Division 1 debütierte. Im Sommer 1999 verließ er den Klub schließlich, wechselte aber innerhalb Schwedens zum Erstligisten Djurgårdens IF in die Hauptstadt Stockholm, obwohl er im selben Sommer im NHL Entry Draft 1999 in der dritten Runde an 96. Stelle von den Dallas Stars aus der National Hockey League ausgewählt worden war. Für Djurgården spielte auch sein älterer Bruder Daniel, mit dem er in den folgenden zwei Spielzeiten jeweils den Gewinn der schwedischen Meisterschaft feierte.

Nach vier erfolgreichen Jahren in Stockholm wagte der Flügelstürmer zur Saison 2003/04 den Sprung nach Nordamerika, wo er einen Jahresvertrag bei den Dallas Stars unterzeichnete. Er verbrachte das Spieljahr schließlich hauptsächlich in der American Hockey League beim Farmteam Utah Grizzlies, allerdings kam er auch zu 18 NHL-Einsätzen für die Stars. Auch aufgrund des Lockouts der NHL-Saison 2004/05 kehrte Tjärnqvist nach nur einem Jahr nach Schweden zurück und lief für den HV71 aus Jönköping auf, um nach Ende der Spielzeit einen Vertrag beim Klassenrivalen Linköpings HC zu unterzeichnen. Da ihm Dallas allerdings einen neuen Vertrag anbot, zerschlug sich das Engagement mit Linköping und der Angreifer wechselte erneut in die Vereinigten Staaten.

Sein zweiter Anlauf in Dallas Fuß zu fassen verlief wesentlich erfolgreicher. Zwar verbrachte der Schwede erneut einen Teil der Saison im Farmteam Iowa Stars, allerdings gelang es ihm in seinem zweiten Jahr sich im NHL-Stammkader festzuspielen. Im Februar 2007 wurde er dann gemeinsam mit einem Erstrunden-Wahlrecht im NHL Entry Draft 2007 zu den Phoenix Coyotes transferiert, die im Gegenzug den slowakischen Stürmer Ladislav Nagy nach Dallas schickten. In Phoenix absolvierte er in der Saison 2007/08 seine letzte NHL-Spielzeit, da er im Sommer 2008 zu seinem Stammklub Rögle BK zurückkehrte, der inzwischen in die Elitserien aufgestiegen war. Ein Jahr später unterschrieb er erneut einen Vertrag bei seinem Ex-Klub Djurgårdens IF. Diesem hielt er für drei Jahre die Treue und wurde einmal Vizemeister mit dem Team. Anschließend kehrte Tjärnqvist wieder nach Rögle zurück. Dort blieb er auch nach dem Abstieg in die HockeyAllsvenskan. Zur Spielzeit 2014/15 wechselte er innerhalb der Liga zu den Malmö Redhawks, mit denen im selben Jahr der Aufstieg in die in Svenska Hockeyligan umbenannte Eliteklasse des schwedischen Eishockeys gelang.

Obgleich des Erfolgs verließ Tjärnqvist aber die Mannschaft und wechselte ins benachbarte Finnland zu JYP Jyväskylä in die Liiga. Für den Erstligisten bestritt der Offensivspieler allerdings nur elf Einsätze und kehrte Ende Januar 2016 nach Malmö zurück. Dort beendete er nach der Saison 2016/17 im Alter von 38 Jahren seine aktive Karriere und wechselte ins Management des Klubs, wo er den Posten des Assistenz-General-Managers übernahm.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für sein Heimatland stand Tjärnqvist im Juniorenbereich bei der U18-Junioren-Europameisterschaft 1997 sowie der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 1999 auf dem Eis. Dabei konnte er die Europameisterschaft mit dem Gewinn der Silbermedaille abschließen. Die gleiche Medaille gewann der Stürmer auch bei seinen beiden Weltmeisterschaftsteilnahmen in den Jahren 2003 und 2004.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
1995/96 Rögle BK J20 SuperElit 4 2 0 2 0
1996/97 Rögle BK J20 SuperElit 18 5 8 13
1996/97 Rögle BK Division 1 15 1 4 5 4
1997/98 Rögle BK Division 1 31 12 11 23 30 4 2 0 2 6
1998/99 Rögle BK Division 1 34 18 16 34 44
1999/00 Djurgårdens IF Elitserien 50 12 12 24 20 13 3 2 5 16
2000/01 Djurgårdens IF Elitserien 47 11 8 19 53 16 1 2 3 6
2001/02 Djurgårdens IF Elitserien 6 0 1 1 2 2 0 0 0 2
2002/03 Djurgårdens IF Elitserien 38 11 13 24 30 9 4 1 5 12
2003/04 Utah Grizzlies AHL 60 15 13 28 51
2003/04 Dallas Stars NHL 18 1 1 2 2
2004/05 HV71 Elitserien 46 8 9 17 18
2005/06 Iowa Stars AHL 34 17 12 29 28 1 0 0 0 0
2005/06 Dallas Stars NHL 33 2 4 6 18
2006/07 Iowa Stars AHL 2 1 1 2 0
2006/07 Dallas Stars NHL 18 1 3 4 4
2006/07 Phoenix Coyotes NHL 26 5 4 9 2
2007/08 Phoenix Coyotes NHL 78 4 7 11 34
2008/09 Rögle BK Elitserien 40 11 10 21 16 81 0 2 2 4
2009/10 Djurgårdens IF Elitserien 18 2 2 4 8 16 1 2 3 8
2010/11 Djurgårdens IF Elitserien 43 17 6 23 18 7 2 2 4 2
2011/12 Djurgårdens IF Elitserien 52 6 7 13 34 101 3 0 3 2
2012/13 Rögle BK Elitserien 54 10 8 18 30 101 2 2 4 2
2013/14 Rögle BK Allsvenskan 44 3 9 12 82 161 2 2 4 8
2014/15 Malmö Redhawks Allsvenskan 39 10 5 15 8 12 3 1 4 8
2015/16 JYP Jyväskylä Liiga 11 1 0 1 0
2015/16 Malmö Redhawks SHL 15 3 4 7 6
2016/17 Malmö Redhawks SHL 39 0 7 7 12 12 2 0 2 2
J20 SuperElit gesamt 22 7 8 15
Division 1 gesamt 80 31 31 62 78 4 2 0 2 6
Allsvenskan gesamt 83 13 14 27 90 28 5 3 8 16
Elitserien/Svenska Hockeyligan gesamt 448 91 87 178 249 103 18 13 31 56
AHL gesamt 96 33 26 59 79 1 0 0 0 0
NHL gesamt 173 13 19 32 60

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Schweden bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
1997 Schweden U18-EM 2. Platz, Silber 5 0 0 0 2
1999 Schweden U20-WM 4. Platz 6 1 4 5 4
2003 Schweden WM 2. Platz, Silber 9 1 1 2 4
2004 Schweden WM 2. Platz, Silber 9 0 0 0 4
Junioren gesamt 11 1 4 5 6
Herren gesamt 18 1 1 2 8

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mathias Tjärnqvist – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien